ⓘ BERLIN

0. Überblick:

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Berlin - praktisch, zeitgemäß und effektiv!

Der Dt. Taichi-Bund bietet qualifizierte Lehrerausbildung für ganz Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie Infos für Berlin. Das Besondere der DTB-Lehrerausbildung umfaßt eine beeindruckende Liste von Vorteilen. Der langjährige Leiter der Ausbildung Dr. Langhoff weiß aus eigener Erfahrung: Erfolg beruht oft auf optimiertem Lernen und Lehren. Er informiert Sie gern persönlich per E-Mail oder per Telefon (040) 2102123 in der Zentrale.

Infografik

   ÜL  
   LEHRER
   PROFI
   AUSBILDER

Wichtige Vorteile auf einen Blick:

  1. Kombinierte Ausbildung für Tai Chi Chuan und Qigong
  2. Beginn sofort, überall und kostenlos Online
  3. Kostenlose Online-Probelektionen
  4. Keine Vorkenntnisse erforderlich
  5. Flexibles Zeitfenster zwischen 12 und 24 Monaten
  6. Kostenlose Kassen-Zertifizierung mit Konzept & Stundenbild
  7. Hilfe für Existenzgründung und Aufbau einer eigenen Schule
  8. Finanzielle Förderung durch Bildungsprämie/ Prämiengutschein
  9. Maßgeschneiderter Aufbau mit individuellem Absolvieren
  10. Details zum philosophisch-kulturellem Hintergrund
  11. Module für Pädagogik/ Didaktik und Anatomie/ Physiologie
  12. Laufend Lehrproben in Kleingruppen
  13. Zielgruppen-orientiert - u.a. Betriebliche Prävention, Senioren
  14. Qualitätssiegel Weiterbildung HH
  15. Qualitätssiegel "Geprüfter Lehrer DTB"
  16. Staatlich anerkannter Bildungsurlaub
  17. Begleitende Beratung durch Dr. Langhoff persönlich
  18. Unbegrenzte Gültigkeit des Zeugnisses

Man absolviert die Tai-Chi-Qigong-Ausbildung unter der Leitung von DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Beginn jederzeit kostenlos mit Probe-Heimstudium. Unter dem Motto "Lernen leicht gemacht" wartet hier ein ganzes Bündel von Vorteilen und Alleinstellungsmerkmalen, wie man sie in der schillernden "Szene" so nicht findet. Kosten: Nur 1390 Euro (220 Zeitstunden incl. Lehr-DVDs, Kassen-Zertifizierung, ZPP-anerkannten Stundenbildern). 

Das Ziel der Ausbildung ist zusätzlich zur fachlichen Qualifikation ein tieferliegendes grundsätzliches: Anders als chinesische Organisationen basiert der DTB-Zentralverband auf keinerlei Gebote zu Gehorsam und Loyalität.

DTB-Seminar-Statistik LehrerausbildungenDTB-Ausbilder Dr. Langhoff möchte eigenständige, innerlich gefestigte Persönlichkeiten formen, deren innerer Kompaß nach den Werten westlicher Erwachsenenbildung ausgerichtet ist. Der Experte rät: Jeder Interessierte sollte sich vor Beginn einer Lehrerausbildung gründlich informieren, um nicht von geschönten Werbe-Versprechen geblendet zu werden. Sorgfaltspflicht und Faktencheck sind allemal besser als die "gefühlten Fakten" und Illusionen von Esoterik-Gurus, Scharlatanen und dubiosen Meistern.

Kurs-Kalender / Seminar-Übersicht / Stundenplan Mo-Fr / Zahl der freien Plätze stets aktuell auf der DTB-Hauptseite des Tai-Chi-Dachverbandes. Update:  Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Berlin  mit DTB-Ausbilder Dr. Langhoff. Dort auch weitere interessante Exkurse.

 Flyer 1 Tai Chi Qigong Ausbildung und Flyer 2 Tai Chi Qigong Ausbildung.

Tai Chi, Qigong und Resilienz-Training

1. Einleitung

Eine wesentliche Besonderheit östlicher Künste ist ihre Ganzheitlichkeit: Sie kombinieren traditionell ja drei Bereiche: Gesundheitsförderung, Meditation und Innere Kampfkunst. Sich dafür zu begeistern, ist eine spannende Angelegenheit - und Lehrer werden ist nicht allzu schwer, wenn man den richtigen Ansprech-Partner wählt wie etwa die DTB-Qualitätsgemeinschaft mit dem Qualitätssiegel des Weiterbildung HH e. V..

Der Hintergrund: In der Berliner Taijiquan-Qigong-Szene ist Esoterik-Folklore weit verbreitet. Deren Rahmenbedingungen sind jedoch unvereinbar mit westlicher Erwachsenenbildung. Stets hat sich die DTB-Bundesvereinigung von solchen Narrativen chinesischer Gruppierungen distanziert, um die Verwechslungsgefahr entgegenzuwirken. Der Dachverband DTB empfiehlt nur bei ihm ausgebildete Lehrbeauftragte. Dies garantiert eine transparente, voll-umfängliche Top-Qualifizierung.

Dies ist entscheidend für alle diejenigen, die planen, für eine Existenzgründung eine eigene Tai-Chi-Qigong-Schule zu eröffnen (s. Jobcenter, BA, ARGE, BfA ). Dabei ist ohnehin schon vieles zu bedenken und ein Siegel wie "Geprüfter Lehrer DTB" kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Hinweis: Sozialversicherungsbeiträge für Selbständige verschlingen oft einen beträchtlichen Teil des Einkommens. Der VGSD (Verband der Gründer und Selbständigen e.V.) engagiert sich für eine gerechte Einstufung der Sozialversicherungsbeiträge für Selbständige und hat eine Petition verfasst (www.vgsd.de/faire-beitraege). Um überhöhte Beiträge zu vermeiden, sollten gesetzlich versicherte Selbstständige sich gründlich über ihre Möglichkeiten informieren.


2. DTB-Ausbilder Dr. Langhoff

Der Verfasser dieses Artikels ist Dr. Stephan Langhoff. Bei widersprüchlichen Behauptungen der Taiji-Qigong-Szene ist der verläßliche Fachberater vielfach der wichtigste Ansprechpartner für "letzt-instanzliche Klärung". Der DTB-Mitbegründer ist auf seinem Feld international wohlbekannt und geschätzt. Mehr zu Renommee und "Credentials" des passionierten Lehrers und Forschers auf seiner Homepage DTB-Ausbildung: Methodik-Richtlinien. In seinen Publikationen behandelt er unterschiedlichste Bereiche. Der Experte befaßt sich seit ca. 50 Jahren mit der Materie - eine Seltenheit auf einem Anbieter-Markt mit oft sehr intransparenten Qualifikationen und Referenzen. Der promovierte Philologe sagt: Nach rund 50 Jahren Erfahrung mit östlichen Künsten und der darin enthaltenen Gesundheitsförderung, Yin-Yang-Philosophie, Meditation und Innerer Kampfkunst steht für mich fest: Mein Spezialgebiet ist zugleich meine Stärke: Individuelle Ausbildung für individuelle Situationen in jedem Einzelfall - ich informiere Sie gern unter 040 2102123.

Ich habe bereits rund 80 Seminar-Wochen in der Zentrale geleitet. Mir wird bei Beratungen des öfteren gesagt: "Wäre ich doch gleich zu Ihnen gekommen!" Daher mein Rat: Ein so inspirierendes und tiefgehendes Projekt wie die Suche nach der richtigen Schule sollte man möglichst überlegt angehen, denn man kann dabei allzuviel falsch machen. Dr. Langhoff ist seit 1996 Geschäftsführer des Deutschen Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB). Die Reputation des über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten und geschätzten Experten basiert auf einer mittlerweile fünfzig-jährigen Erfahrung mit dem chinesischen Übungsgut in den Bereichen Gesundheitssport, Meditation und Innerer Kampfkunst.

Dr. Langhoff: Kurz zu meiner Person: Im Jahre 1969, also als Zwanzigjähriger, habe ich begonnen, mich ernsthafter mit der Theorie und Praxis asiatischer Übesysteme zu befassen. Besonders Meditation, Kampfkunst und Gesundheitsförderung. 1989 habe ich dann mit einer Gruppe Gleichgesinnter das Tai Chi Zentrum Hamburg gegründet. Dessen Geschäftsführer bin ich seither bis heute ununterbrochen. 1994 war der Verein maßgeblich beteiligt bei der Gründung des Taijiquan-Qigong-Dachverbandes DTB e. V. Ca. im Jahre 2000 wurde ich dann mit der bundesweiten DTB-Lehrerausbildung betraut, die ich ebenfalls bis heute mit großer Freude und ebenso großem Erfolg leite. Mehr zu Profil, Lebenslauf, Bio: Tai-Chi-Verband.

Zu Beginn meiner Laufbahn - also vor fast 50 Jahren - war mir (natürlich) nicht klar, was einen guten Lehrer ausmacht - und wie man einer wird. Und ohne Kontakt zu Verbänden wäre mir wohl etliches verborgen geblieben, von dem ich heute profitiere. Früh wurde ich Anhänger der These "Ein guter Lehrer ist einer, der sich fortbildet". Ich baute diese Einsicht zügig aus zu der Maxime "Und ein guter Verband ist einer, der Lehrern solche Fortbildungen ermöglicht". Damit ist ein zentrlaer Bereich meiner Tätigkeiten klar umrissen. Dies war von anfang an auch eine gute Arbeitsgrundlage für meine bundesweite Fachberatung bei Krankenkassen. Und ich habe 1996 im DTB-Zentralverband den "richtigen Partner" gefunden, der ein solches Lehrerprofil ernst nimmt! Denn eines ist mir klar geworden: Qualitätssicherung und Transparenz bleiben bei etlichen Organisationen auf der Strecke - ich denke vor allem an Lobby-Verbände und Eso-Gemeinschaften der "Neuen Religion".

Feedback / Rückmeldungen von Teilnehmenden

Schon seit langem leite ich die Präsenzwochen zusammen mit Angela Plarre. Hier einige Teilnehmerstimmen:

 Lieber Stephan, liebe Angela,  vielen lieben Dank an Euch für viele kleine Details und Feinheiten, die ich aus dem Wochenende (HH) sowie der Intensiv Woche in Hützel mitnehmen durfte und konnte!!! Meinen Dank geht auch an eine "Suuuuuper Truppe", die spontan in der Lage war, dem Jubilar Stephan (30 Jahre Tai Chi Zentrum) ein bühnenreifes Ständchen zu bringen -  und natürlich Gisela mit einer wunderbaren Karikatur. Achim

Liebe Angela, vielen Dank für das Zertifikat. Ich wollte Dir nochmal sagen, dass das letztes Mal eine der schönsten Wochen meines Lebens war. Vielen Dank! Bettina

Hallo Angela, Hallo Stephan,  vielen Dank für die Super Woche in Hützel.   Ich bin bereits zum 9 ten Mal als Teilnehmer und Mitglied der Tai Chi Familie immer wieder begeistert über Eure Kompetenz. Ihr vermittelt mit Eurer  Ruhe und Geduld, individuelle angepasst, Kerninhalte wie auch Feinheiten. Dafür Danke. Danke auch an alle Teilnehmer, die teilweise als Fremde kommen und als „Vertraute“ gehen.   In unserem Haus lebt ein Spruch:  Menschen treten in unser Leben. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.   Erich Peter

Hallo Angela, Hallo Stephan,  danke für eine "Intensiv Woche" die Ihren Namen redlich verdient hat. Intensiv für Körper, Geist und Seele. Liebe Grüße Achim 

Liebe Angela, lieber Stephan, diesmal war mein Koffer voll von Dankbarkeit fuer dass, was ich aus Hamburg und Huetzel von euch beiden mitnehmen darf. Mein Weg wird weiterhin ueber Hamburg und Huetzel fuehren, deshalb freue ich mich sehr auf unser naechstes Wiedersehen. Eine grosse Italienische Umarmung von ganzem Herzen. Jasmina

Lieber Stephan, liebe Angela,

ich bin wirklich sehr erfreut darüber, dass ich meine Ausbildung (momentan in der Profi-Stufe) bei euch absolviere. Für die wissenschaftlich fundierten Kenntnisse, die ihr vermittelt, bin ich sehr dankbar. Zusätzlich eure DVD‘s zu Hause zu haben und noch einmal die Übungen auf beste Art und Weise zu sehen und nachmachen zu können, führt natürlich zu großem Erfolg.  Ich habe noch nie in meinem Leben eine so gute Ausbildung erhalten. Jungen Physiotherapeuten (m/w) empfehle ich daher, diese Ausbildung so früh wie möglich zu beginnen.  Auch durch meinen Unterricht beobachte ich eine hohe Achtsamkeit, die mir vom Patienten entgegen gebracht wird. Diese stellt eine gute Basis zur Durchführung von Gesundheitsübungen dar. Es ist eine Freude mit anzusehen, wie Patienten es schätzen, sinnvolle und ganzheitliche Übungen vermittelt zu bekommen.

Es gilt euch ein großartiger Dank.  Einen schönen Sonntag und bis Oktober . Beate

Liebe Angela, lieber Stephan,  

Zuhause angekommen, mit vielen Emotionen aus einer schönen Zeit die ich mit Euch verbringen durfte, wieder tolle und interessante Menschen die ich kennengelernt habe, alte Freunde die wieder dabei waren, sitze ich hier am Rechner und lasse die letzte Hützelwoche Revue passieren. Auch wenn ich schon einige Male dabei war, ist es immer wieder bereichernd und ich bin mit einem Sack voller Inspirationen in meinen Alltag zurückgekehrt und werde das erlernte, in meinem kleinen Übungskämmerlein umsetzen um dann, im März 2020 wieder hochmotiviert in Hützel dabei zu sein. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Beteiligten dafür bedanken, dass ich eine sehr schöne Woche genießen durfte die noch lange in meinen Gedanken anhält.   Dir liebe Angela und lieber Stephan, danke ich für alles! Ich hatte wahnsinnig viel Spaß gehabt und konnte mich auf etwas anderes Konzentrieren, als meinen gewohnten Alltag.

Ganz lieben Gruß an Euch beide und der gesamten Hützelgruppe März 2018.  Ralf

3. Kosten und Stufung

Flexible Ausbildungsvarianten ermöglichen paßgerechten, individuellen Zuschnitt. Bereits nach der 1. Stufe hat man den offiziellen Abschluß des Dachverbandes "ÜL-DTB" und kann frei entscheiden, ob man den Weg des Lernens mit dem DTB e. V. und mit mir als Ausbilder fortsetzen möchte. Finanziell gesehen kann man also zunächst mindestens 990 Euro ausgeben bzw. besser "Nägel mit Köpfen" machen für 1390 Euro.  Danach kann man für weitere 1000 Euro Profi werden. Die ganz Ernsthaften können für weitere 1000 Euro sogar offizielle DTB-Ausbilder werden. Siehe dazu diesen Überblick:

Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.Lehrerausbildung Berlin Brandenburg: Tai Chi und Qigong

   ÜL  
   LEHRER
   PROFI
   AUSBILDER

 

Den Lehrstoff lernt man zunächst im DVD-Heimstudium und absolviert erst danach Präsenz-Unterricht. Dabei kann kann jeder frei wählen, wie gründlich er die DVDs durcharbeitet und er kann auch frei wählen, wie viele Präsenz-Wochen er absolviert - dies ist ja auch eine Frage der Zeit und des Geldbeutels. Man bekommt ein großzügiges Zeitfenster von 24 Monaten und kann gern in Raten zahlen. Generell liegt dem Unterricht die Gebühr von 3,30 Euro pro Unterrichtsstunde zugrunde - und das trotz der außergewöhnlichen hohen Qualität und der Expertise der Lehrbeauftragten.

Die Stufe Übungsleiter sollte man eher im Ausnahme-Fall wählen, da sie nur eine ausreichende Qualifizierung bietet. Sie kostet nur 990 Euro (DTB-Abhschluß-Zertifikat, 110 Zeitstunden, also 2 Wochen, incl. Lehr-DVDs).

Die Stufe LEHRER ist der empfohlene Standard-Umfang. Sie kostet nur 1390 Euro (DTB-Abschluß-Zertifikat, 220 Zeitstunden, also 4 Wochen, incl. Lehr-DVDs, Kassen-Zertifizierung, ZPP-anerkannten Stundenbildern).

Wer sich danach weiterbilden will, ist auf den Seminaren herzlih willkommen. Die nächst folgende Stufe Profi kostet nur 1000 Euro (DTB-Abschluß-Zertifikat, 220 Zeitstunden, also 4 Wochen). Im Profi-Training erlernt man aufbauende, komplexere Sequenzen aus dem Bereich der Inneren Kraft.

Wer im Namen des DTB selber ausbilden und zertifizieren möchte, absolviert die Stufe Ausbilder Sie kostet nur 1000 Euro (DTB-Abschluß-Zertifikat, 220 Zeitstunden, also 4 Wochen).

Man absolviert die Tai-Chi-Qigong-Ausbildung unter persönlicher Leitung von DTB-Ausbilder Dr. Langhoff. Der gemeinnützige Träger DTB e. V. ist Initiator eines bundesweiten Netzwerks von Organisationen, die alle Lehrerausbildungen nach gemeinsamen Qualitätsstandards betreiben. Der DTB-Zentralverband arbeitet auf wissenschaftlicher Grundlage und bietet seit seiner Gründung ein bewährtes Korrektiv zu den Ausbildungen ausländischer Lobby-Verbände chinesischer Meister, die auf Esoterik, Gehorsam und Loyalität beruhen.

Die Lehrmethodologie unterscheidet sich grundlegend von der anderer Schulen und Lehrer. Statt weit verbreiteter Esoterik und "gefühlter Fakten" geschäftstüchtiger Anbieter nutzt die bewährte ganzheitliche Methodologie in effektiver Weise Wissenschaft, Ideologie-Freiheit und Faktencheck. Die Vorteile sind ebenso grundlegend wie vielfältig. Dieses Konzept des "Richtig Lernens und Lehrens" ist anerkannt von Krankenkassen, Zentraler Prüfstelle Prävention und mehreren deutschen Taijiquan-Qigong-Verbänden.

4. Lehrinhalte: Yang-Chengfu-Tai-Chi und Qigong-Sets

Das ganzheitliche Curriculum spiegelt die gesamte Bandbreite des Tai Chi und Qigong wider: Gesundheit, Meditation und Kampfkunst, wobei Aspekte der Achtsamkeit und Eigenwahrnehmung den roten Faden bilden. In jedem Seminar wird das Basisprogramm erklärt und trainiert und verfeinert - u. a. in Kleingruppen-Lehrproben. Darüber hinaus gibt es jedesmal Aufbau-Programme für Fortgeschrittene.

Das "chinesische Schattenboxen" Tai Chi Chuan (Taijiquan) entstammt dem Daoismus und der Yin-Yang-Philosophie. Diese für Westler recht fremdartige "Lebenspflege" umfaßt traditionell so unterschiedliche Bereiche wie Innere Kampfkunst, Meditation /Spiritualität und Ganzheitliche Gesundheit. Das Ziel ist die Entwicklung innerer Kraft und das Verständnis der Yin-Yang-Philosophie. Die Hauptstile Chen, Yang, Wu, Wu-Hao und Sun weisen dabei sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede auf. Der Yang-Stil mit seinen zahllosen Varianten ist weltweit am verbretetsten. Dr. Langhoff lernte die Tai-Chi-Langform des Yang-Stils direkt von Meister Yang Zhenduo, dem zweitjüngsten Sohn des "Großen Standardisierers" Altmeister Yang Chengfu. Diesen lud er zu Seminaren nach Hamburg ein. Dr. Langhoff lernte die Form auch von dem Yang-Chengfu-Schüler Meister Fu Zhongwen und seinem Sohn Fu Shengyuan. Auch diesen lud er zu Seminaren nach Hamburg ein. Die Tai-Chi-Prinzipien  bilden den roten Faden des Lehrstoffs.

Qigong-Ausbildung mit Dr. Langhoff, DTB-VorstandQigong bedeutet "Training der Lebenskraft". Es ist viel älter als das Tai Chi. Qigong-Techniken sind isolierte Einzel-Übungen, während Tai Chi eine festgelegte Reihenfolge von Bewegungen ist. Dadurch ist Qigong generell einfacher zu erlernen. Auch gibt es im Qigong statische Übungen ohne Bewegung (Steh-Mediation). Wir praktizieren das "Health-Qigong (Gesundheits-Qigong)". Dazu gehören "Baduanjin" und "Yijinjing". Die in der Lehrerausbildung vermittelten Qigong-Sets stammen aus mehreren Stilarten. Dazu zählen als Standard-Inhalt das Gesundheits-Qigong ("Health-Qigong") der chinesischen Institutionen. Hinzukommen auch Shaolin-Qigong, Hartes, Weiches Qigong, Stilles Qigong u. a..

Zum Curriculum zählen Pädagogik / Didaktik und Anatomie / Physiologie ebenso wie der philosophisch-kulturelle Hintergrund. Dazu zählen Historie, Entwicklung und die Yin-Yang-Philosophie. Auch das Sekten-Phänomen nebst Erkennbarkeit und Abgrenzung wird erläutert.

Im Profi-Trainingsteil erlernt man während der Präsenz-Wochen zusätzlich aufbauende, komplexere Sequenzen aus dem Bereich der Inneren Kraft. Dazu gehören spezielle Faszien-Qigong, welches aus den japanischen Nairiki-Kata abgeleitet sind. Diese stammen ebenfalls auch China. In der Profi-Stufe wird Tui-Shou (Push-Hands) gelehrt und mit dem Partner geübt. Enthalten ist auch die inspirirende Tuishou-Form des "Dalü (Großes Ziehen)". In der Profi-Stufe wird auch Fajin, die dynamische Entladung innerer Kraft trainiert.

RESILIENZ - TAI CHI, QIGONG UND KAMPFKUNST

Als Resilienz bezeichnet man die physisch-psychische Widerstandskraft. Sie ist sehr unterschiedlich ausgeprägt, aber sie ist trainierbar. Meine übergreifende These: Grundsätzlich handelt es sich beim Resilienz-Phänomen stets um eine Kombination von physischen und psychisch-mentalen Anteilen. Eine zergliedernde Trennung macht theoretisch und praktisch keinen Sinn. So sind etwa die häufigsten Schlüsselworte auf Körper und Seele anwendbar: Biegen, zerbrechen, abprallen, zentrieren etc. Die Bezeichnung "Resilienz" geht zurück auf lateinische Verb "resilire", welches "zurückspringen" oder "abprallen" bedeutet.  Als das Gegenteil von Resilienz gilt übrigens Vulnerabilität (Verwundbarkeit). Ein besonderer Stellenwert könnte dem Faszien-Training zukommen. Ich meine damit die "verklebten Muster", die vom ganzheitlichen Standpunkt her ja nicht nur die Physis sondern auch die Psyche betreffen können. So gesehen ist das Ziel eine körperlich-geistige Beweglichkeit.

 

 

 

5. Krankenkassen-Zulassung / DTB-Zertifikate kostenlos mit anerkanntem Konzept und Stundenbild

Update Konzept-Einweisung

Seit 2018 verlangt die ZPP von jedem Lehrer, der seine Rezertifizierung beantragt, den "Nachweis einer Konzept-Einweisung". Diese "Standardisierten Konzepte" des DTB-Zentralverbandes kann jeder kostenfrei für seinen Unterricht nutzen. Auf den Seminaren wird seit 2018 das jeweils aktuelle Konzept vorgestellt und erläutert. Video-Doku und Gutachten hier: Ausbildung Hannover .

Update: ECTS in der Taiji-Qigong-Ausbildung?

In diesem Jahr 2018 ist es endlich soweit: Der GKV erarbeitet neue Vorgaben für die ZPP-Zulassung - die "Berliner Expertise" bietet erste Einblicke in all das, was sich ändern wird. Fest steht schon jetzt: Umfang und Inhalt werden erweitert - ganz im Sinne des DTB, der ja optimal qualifizierte Lehrende ausbilden möchte. Es wäre nun eine Art Quantensprung, wenn es zur Nutzung von Credits/ Creditpoints kommen sollte. In ihnen könnten sowohl Präsenzzeit als auch die Vor- und Nachbereitung enthalten sein. Mit "ECTS" ist das "Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen" bzw. "European Credit Transfer and Accumulation System" gemeint. Es ist ein Instrument, das der Gliederung des Hochschulstudiums dient und die Gewichtung seiner Bestandteile transparent macht. Ein solcher Prozess zielt darauf ab, die nationalen Hochschulbildungssysteme aufeinander abzustimmen ( unter anderem durch eine europaweite Strukturierung der Studienverläufe).

ZPP-Zulassung: DTB-Zertifikate kostenlos mit anerkanntem Konzept und Stundenbild

Ein Teil der Lehrer absolvieren die Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen nicht zuletzt auch wegen der kostenloser Kassen-Zertifizierung. Zuständig dafür ist die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP). Der DTB arbeitet mit der ZPP seit Jahren ebenso erfolgreich zusammen wie vor der ZPP-Gründung mit den einzelnen Krankenkassen. Das DTB-Qualitätssiegel. garantiert die hohen Standards von ZPP-Vdek-GKV und EU-Zertifizierung.

Update 2018: Künftig wird der GKV die ZPP-Vorgaben bzgl. der Qualitätsstandards verschärfen.

In diesem Jahr 2018 ist es endlich soweit: Der GKV-Spitzenverband erarbeitet neue Vorgaben für die ZPP-Zulassung. Der GKV steht für Qualitätssicherung. Er ist die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Der Verband gestaltet die Rahmenbedingungen für einen intensiven Wettbewerb um Qualität und Wirtschaftlichkeit in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung.

Die Erhöhung von Standards im Rahmen von europäischer Anpassung ist durchaus in meinem Sinne, denn es entspricht dem üblichen Verfahren für Qualitätssicherung. Ziel muss sein, die Leitlinien für die jeweiligen Anforderungen in einem permanenten Verbesserungsprozess zu erhöhen. So werden voraussichtlich die Stundenzahl und der Umfang der Lehrinhalte deutlich steigen. Der aktuelle Preis für die Lehrerausbildung in Höhe von 1390 Euro wird wohl unverändert bleiben, aber er beinhaltet dann wohl nicht mehr die Voraussetzungen für die Kassen-Zulassung.

Unsere Schule für staatlich anerkannte Weiterbildung ist primär in der Gesundheitsbildung tätig. Die begehrte Kasssen-Zulassung bei der ZPP bzw. der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen nach § 20 SGB V ist beim DTB eV üblicherweise ein Kinderspiel - und völlig kostenfrei. Schon mit vier Intensivwochen für nur 1000 Euro hat man eine wichtige Hürde genommen: Die Mindest-Stundenzahl von 220 Zeitstunden (bzw 300 Unterrichtsstunden). Mit Bildungsprämie zahlt man nur die Hälfte, also nur 500 Euro. Mit dem DTB-Service der "Standardisierten Konzepte", die von der ZPP bundesweit anerkannt sind, ist das Prozedere in der Regel dann eine Sache von nur wenigen Tagen! Dieses "Know-How" wird daher auch gern von Mitgliedern anderer Organisationennachgefragt. Dazu zählen auch meine neuen ZPP-Stundenverlaufspläne für Ganzheitliche Gesundheitsförderung. Wer daher plant, woanders eine Ausbildung zu absolvieren, sollte sich vor Abschluß auch bzgl. der ZPP-Zulassung genau informieren. Nicht selten ergeben verzweifelte Telefonate, daß andere Schulen mehr versprochen oder suggeriert haben als sie halten konnten.

Ein wissenschaftlicher Arbeitskreis betreut die individuellen Kursübersichten. Es sind strukturierte ZPP-Stundenbilder, Kursleiter-Manuale und TN-Handouts, die die Zentrale Prüfstelle für die Kassen-Zulassung fordert. Die Pläne sind seit langem anerkannt und können von jedem benutzt werden. Der AK passt sie an die Gegebenheiten vor Ort an - eine kleine Mühe, die sich in der jeweiligen Kurssituation pädagogisch-didaktisch sofort auszahlt: Download des stets aktuellen PDFs auf der Homepage des Verbandes.

6. Lehrer-Suche: Die beste Qigong-Tai-Chi-Schule in Berlin

Leider erschwert der überbordende Markt für Lehrerausbildungen die richtige Entscheidung und leider verbergen sich hinter vollmundigen Werbe-Botschaften von Lobby-Verbänden und falsch ausgebildeten Lehrern eine Vielzahl von Fehlentwicklungen, Mängeln und Defiziten, die für Laien häufig erst im Nachhinein erkannt werden. Daher empfiehlt sich besonders bei der Lehrer-Suche und Lehrer-Ausbildung eine gründliche Recherche im Vorwege unter dem Aspekt von Teilnehmerschutz und Transparenz.

In der Region Berlin preisen unterschiedlichste Lehrer, Schulen und Vereinigungen ihre Angebote an. Dazu gehören auch Taiji-Qigong-Lehrerausbildungen. Viele Lehrende sind unzureichend ausgebildet - kein Wunder, da es keinerlei gesetzliche Regelungen gibt. Die wenigsten sind vom DTB-Zentral-Verband anerkannt . Doch gerade diese autorisierte Institution gewährleistet erhebliche Vorteile, großen praktischen Nutzen und umfänglichen Service für die Absolventen. Berliner Qigong-Tai-Chi-Ausbildung sind sehr unterschiedlich - und nur schwer vergleichbar. Laien fehlt durchweg die Fähigkeit, die Spreu vom Weizen zu scheiden - die Devise lautet daher: Fachkundige und ehrliche Beratung ist Trumpf!

Berlin soll als ein Beispiel dienen - bei anderen Städten ist der Sachverhalt oft ähnlich. "Ich bin auf der Suche nach einer Lehrerausbildung - welche Schule ist die beste in meiner Region Berlin?" - danach werde ich des öfteren gefragt am Info-Telefon der DTB-Zentrale. So verständlich die Frage ist, so schwer fällt mir dabei eine differenzierte Antwort, denn ich berate gern "maßgeschneidert". Dafür mache mir durch individuell ausgerichtete Gegenfragen zunächst gern ein Bild von meinem jeweiligen Gesprächspartner. Andererseits gibt es für mich bei allem "Klein-Klein" natürlich auch eine Orts-übergreifende Klammer, die ich hier detailliert beschreiben möchte. Dazu gehört ein Art Checkliste mit Klärungen wie

  • Ist die Schule von allen Verbänden anerkannt bzw vom Dachverband DTB eV ?
  • Trägt die Schule ein Qualitätssiegel unabhängiger Dritter ?
  • Absolviert das Lehrpersonal fach- und sachgerechte Fortbildungen ?
  • Ist die EU-Zertifizierung oder Gleichwertiges bescheinigt ?
  • Wird mit "Buzzwords" bzw. unklaren Etikettierungen gearbeitet z. B. "traditionell") ?
  • Gibt es ein klares Prozedere für die begehrte Kassen-Zulassung?

Hintergrund:

Es gibt fünf unterschiedliche Taiji-Hauptstile: Die Mischform Sun-Stil, den Chen-Stil, den ich und viele andere gar nicht als Taiji einstufen, zwei Wu-Stile, die sich stark unterscheiden (Wu, Wu-Hao) und die zahllosen Varianten des Yang-Stils. Letzterer ist am weitesten verbreitet und sehr zu empfehlen. Vorsicht ist indes geboten bei Bezeichnungen wie "Yang-Family-Taiji" oder "Traditional".

Im Qigong ist die Gefahr, an Scharlatane zu geraten, besonders groß. Die Bezeichnung "Qigong-Meister" hat in China bereits sehr gelitten. Hierzulande ist das Gesundheits-Qigong (Health Qigong) zu empfehlen, da es wissenschaftlich evaluiert ist und auf Esoterik verzichtet. Qualität und Kosten differieren sehr stark - Vergleich ist daher sehr sinnvoll.

7. Reputation und Expertise

Glaubwürdigkeit ist ein hohes Gut und sollte durch entsprechende Referenzen zweifelsfrei nachweisbar sein. Schließlich möchte gerade der Laie wissen, mit wem er es zu tun hat - etwa bei der Lehrer-Suche im Internet. Dies wird heutzutage auch durchweg erkannt. Doch Marketing-Strategien wie z. B. "Name-Dropping", "Mob-Rule-Spin" und "Flash-Mob-Videos" führen oft zu schwammigem Halbwissen, welches "gefühlte Zusammenhänge" suggeriert. Dies gilt auch für meine Berufs-Felder Kampfkunst, Meditation und Gesundheit. Darunter leiden in erster Linie anerkannte Experten und Autoren wie ich. Abhilfe schafft klare Distanzierung. S. meinen englischen Artikel "The Role Of Credentials And Awards In Traditional Yang Family Taijiquan". Die dortige Verquickung von Seminar-Zertifikat, Prüfungsfragen, Moral und Gehorsam ist in meinen Augen alles andere als ein Merkmal vorbildhafter Qualifizierung.

Für mich ist Abgrenzung von einigen Yang-Stil-Kollegen wichtig. Ich bin niemandem Gehorsam oder Loyalität schuldig und ich arbeite nicht zusamen mit Angehörigen von Glaubensgruppierungen, die ein diametral entgegen-gesetztes, glorifizierendes Leitbild eines traditionell-chinesischen Lehrer-Profils vertreten. Ihnen ist m. E. aus den USA eine strikte Art "Neuer Religion" verordnet. Korrelation oder Kausalität bei diesem "überirdischen Spin" - wer kann das wissen: In einer Dekade sind ca. 70 % (!) der Mitglieder ausgetreten. Yang Juns Esoguru-Maxime der stetigen Verbesserung der Inneren Ich-Welten "zum Wohle der Menschheit" ist für mich ein "Messias-Modell", gegen den ich mich seit langem entschieden verwahre - denn auf der Strecke bleiben Innere Unabhängigkeit und Innere Kraft. Als ein  passionierter Forscher mit meiner international anerkannten Reputation von rund 5 Jahrzehnten Erfahrung ich natürlich der Möglichkeit vorbeugen, daß meine "Credentials" und mein Renommee durch Verwechslungen gefährdet werden könnten.

Mein Wunsch: Gerade europäische Schulen und Instruktoren der International Yang Family Taijiquan Association sollten ihren Ideologie-Ballast endlich durch Reformen ersetzen! Deren Fans mögen mir meine Kritik nachsehen - manche können sie sogar verstehen. Wieder andere haben meinen Service und meine Hintergrund-Recherchen bereits von Anbeginn über die DTB-Mitgliedschaft intensiv genutz und wissen somit um die im "Yang-Chengfu-Center-Syndrom" beschriebene Problematik. Sie hat insbesondere in der Lehrer-Ausbildung fatale Konsequenzen und wäre leicht zu beheben, wenn die beteiligten Multiplikatoren ihrer Sorgfaltspflicht genügen würden und die Slogans ihrer chinesischen "Martial-Arts-Heilsbringer" nicht so ungeprüft und bona fide weiterreichen würden.

Mein Lösungsvorschlag wäre zwar vernünftig aber sie ist aufgrund der bestehenden Wude-Gehorsams und der m. E. sehr gering ausgeprägten Bereitschaft zu weltanschaulich neutraler Forschung nicht zu erwarten. Die möglichen Folgen gebe ich zu bedenken in meinem Artikel "Inwiefern werden Center-Gründer Yang-Jun-Marionetten?" Vollständiger Bericht: Ausbildung Berlin

8. Kontakt / Impressum / Datenschutz

Der Autor informiert Sie auch gern persönlich per E-Mail oder per Telefon (040) 2102123 in der Zentrale.