DTB-Dachverband bietet Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Berlin

Chinesische Übe-Systeme wie Tai Chi (Taijiquan) oder Qigong werden von immer mehr Westlern begeistert praktiziert. Dieser Trend ist für Fachleute keine Überraschung, denn klinische Langzeit-Studien belegen erstaunliche Auswirkungen. Sie umfassen Körper, Geist und Seele - oder weniger esoterisch formuliert: Sie entwickeln auf natürliche, ganzheitliche Art "Soft Skills" und damit eine grundlegende Resilienz, die im beruflichen und privaten Alltag von wachsender Bedeutung ist.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung mit kostenloser Krankenkassen-Zulassung

Über die Jahrzehnte hat sich die Landeshauptstand zu einem Schwerpunkt der Aus- und Fortbildung des DTB-Dachverbands entwickelt. Wer sich von DTB-Ausbilder Dr. Langhoff zum Lehrer ausbilden lassen möchte, ist auf der sicheren Seite. Mit über 50 Jahren Erfahrung weiß er genau, wie man effektiv, kostengünstig und verantwortlich unterrichtet. Sein Fokus ist "Alltags-Transfer". Info gern unter 040 2102123.

Hinweis für Laien: Bei der Online-Recherche nach geeigneten Anbietern für zpp-anerkannte Lehrer-Ausbildungen stößt man oft auf veraltete Angebote, mit denen eine ZPP-Zulassung heute nicht mehr möglich ist! Siehe Punkt 5.

0. Das Besondere vorweg:

Jeder bestimmt seinen Weg und sein Ziel individuell (s. Stufung / Kosten)

  KURSLEITER 
   LEHRER
   PROFI
   AUSBILDER

 

  • Info-Video (30 Sekunden) - das Wichtigste vorweg
  • ✔️ Beginn sofort, überall mit kostenlosen Online-Kursen
  • ✔️ Für Anfänger - keine Vorkenntnisse erforderlich
  • ✔️ Kombinierte Ausbildung für Tai Chi Chuan und Qigong
  • ✔️ Kombinierte Ausbildung mit DVDs und Präsenz-Wochen
  • ✔️ Zwei Formate zur Wahl: 1590 € oder 2590 € (ZPP)
  • ✔️ Ratenzahlung und finanzielle Förderung möglich
  • ✔️ Krankenkassen-Prüfsiegel "DT. STANDARD PRÄVENTION"
  • ✔️ Extra-Kurse für Fortgeschrittene und Quereinsteiger.
  • ✔️ Stetige Begleitung durch Dr. Langhoff (040) 2102123

Der DTB-Zentralverband bietet seit seiner Gründung 1996 ideologie-freie Unterweisungen in allen Stufungen (Kursleiter bis Ausbilder). Die Vorteile erklärt DTB-Ausbilder Dr. Langhoff (50 Jahre Erfahrung). Er fragt: Warum Lehrgeld zahlen, wenn es auch ohne geht? Und er betont: Das Bauch-Gefühl "Was billig ist, taugt nichts" gilt hier nicht"!

Die DTB-Schulungsstätte ist seit Jahrzehnten seine "Lehrerschmiede Deutschland" und wird durchweg mit der Bestnote "Fünf Sterne" bewertet.

 Unter dem Motto "Lernen leicht gemacht" wartet hier ein ganzes Bündel von Vorteilen und Alleinstellungsmerkmalen, wie man sie in der "Taijiquan-Qigong-Szene" so nicht findet. Die Kosten für die meist gebuchte Standard-Stufe "KURSLEITER/ ÜBUNGSLEITER" betragen nur 1590 Euro ( incl. Lehr-DVDs und 180 Zeitstunden Präsenz-Unterricht). Damit ist  für die begehrte Krankenkassen-Zulassung bereits die erste fachliche Voraussetzung gemeistert (s. aktueller GKV-Leitfaden 2020-2024). Dr. Langhoff hat bereits viele Hunderte von Lehrenden aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland aus- und fortgebildet. Er informiert Sie gern persönlich per E-Mail oder per Telefon (040) 2102123 in der Zentrale. Grundsätzlich bestehen vielfältige Möglichkeiten für jeden Interessierten: Anfänger, Fortgeschrittene und Quereinsteiger.

 

 

Überblick über DTB-Ausbildungen - praktisch, zeitgemäß und effektiv!

0. Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Berlin - DTB-Dachverband ist Garant für Top-Qualifizierung. Der gemeinnützige Dt. Taichi-Bund - Dachverband fürTaichi und Qigong e. V. (DTB) bietet seit seiner Gründung 1996 berufsbegleitende weiterbildung (Kursleiter bis Ausbilder).

Einen Vertrag über eine Ausbildung sollte man gründlich prüfen - insbesondere "das Kleingedruckte"! Aufgrund meiner jahrzehntelangen Tätigkeit in der Qualitätssicherung erkenne ich Defizite bei Taiji-Qigong-Schulen oft schon auf den ersten Blick. Meine persönliches Urteil ist bezogen auf Standards westlicher Erwachsenenbildung und ich meine damit u. a. Heilslehren, Lobbyismus und Kommerz. Dies mag für manche allerdings genau das sein, wonach sie gesucht haben; doch sie verlieren den Kern dessen, was östliche Künste zu bieten haben: Die Entwicklung einer innerlich unabhängigen gefestigten Lehrer-Persönlichkeit! Als Geschäftsführer des DTB-Dachverbandes kann ich dieses hohe Ziel gewährleisten. Die DTB-Kurse sind geeignet für alle, denen Sachlichkeit und solide Körperarbeit wichtiger sind als Esoterik-Klischees und Guru-Nimbus. Jeder, der gut geeignete Lehrer für sein Fortkommen sucht, sollte Fakten-Check betreiben!

Der gemeinnützige Tai-Chi-Qigong-Dachverband (DTB ev) bietet qualifizierte Lehrer-Ausbildung. Vielen Absolventen im In- und Ausland gilt die Methodik als Königsweg zum Lernen ohne Ballast.  unter dem Motto "Lehrer werden Leichtgemacht". Hier die DTB-Checkliste für Berlin. Der langjährige Leiter, DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff, hat bereits über 80 Seminar-Wochen geleitet. Der Top-Trainer stellt sich kurz vor und beschreibt Stufung, Kosten und Ziele. Lehr-Inhalte / Curriculum im berufsbegleitenden Block-Format umfassen eine breit-gefächerte Palette chinesischer Gesundheitsübungen (Yangsheng / Lebenspflege). Der konzeptuelle Rahmen ist ausgerichtet am aktuellen ZPP-Leitfaden des GKV-Spitzenverbandes und zugelassen als anerkannter Bildungsurlaub. Abschließend folgen Erörterungen zu Verbandswesen, Lehrer-Profilen, Hintergründen und Zielsetzungen.

Der DTB-Zentralverband bietet seit seiner Gründung 1996 ideologie-freie Unterweisungen in allen Stufungen (Kursleiter bis Ausbilder). Die Vorteile erklärt DTB-Ausbilder Dr. Langhoff (50 Jahre Erfahrung). Er fragt: Warum Lehrgeld zahlen, wenn es auch ohne geht? Und er betont: Das Bauch-Gefühl "Was billig ist, taugt nichts" gilt hier nicht"!

Die DTB-Schulungsstätte ist seit Jahrzehnten seine "Lehrerschmiede Deutschland" und wird durchweg mit der Bestnote "Fünf Sterne" bewertet.

 Unter dem Motto "Lernen leicht gemacht" wartet hier ein ganzes Bündel von Vorteilen und Alleinstellungsmerkmalen, wie man sie in der "Taijiquan-Qigong-Szene" so nicht findet. Die Kosten für die meist gebuchte Standard-Stufe "KURSLEITER/ ÜBUNGSLEITER" betragen nur 1590 Euro ( incl. Lehr-DVDs und 180 Zeitstunden Präsenz-Unterricht). Damit ist  für die begehrte Krankenkassen-Zulassung bereits die erste fachliche Voraussetzung gemeistert (s. aktueller GKV-Leitfaden 2020-2024). Dr. Langhoff hat bereits viele Hunderte von Lehrenden aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland aus- und fortgebildet. Er informiert Sie gern persönlich per E-Mail oder per Telefon (040) 2102123 in der Zentrale. Grundsätzlich bestehen vielfältige Möglichkeiten für jeden Interessierten: Anfänger, Fortgeschrittene und Quereinsteiger.

✔️   Weitere Vorteile auf einen Blick

Tai-Chi-Ausbildung, Qigong-Ausbildung mit DTB-Ausbilder Dr. Langhoff
  1. Flexibles Zeitfenster zwischen 24 und 36 Monaten
  2. Kostenlose ZPP-Kassen-Zertifizierung mit Konzept & Stundenbild
  3. Staatlich anerkannter Bildungsurlaub
  4. Qualitätssiegel Weiterbildung HH
  5. Qualitätssiegel "Geprüfter Lehrer DTB"
  6. Unbegrenzte Gültigkeit des DTB-Zeugnisses
  7. Finanzielle Förderung durch Bildungsprämie/ Prämiengutschein
  8. Hilfe für Existenzgründung und Aufbau einer eigenen Schule
  9. Maßgeschneiderter Aufbau mit individuellem Absolvieren
  10. Rüstzeug zum philosophisch-kulturellem Hintergrund
  11. Module für Pädagogik/ Didaktik
  12. Module für Anatomie/ Physiologie
  13. Module für Medizin
  14. Laufend Lehrproben in Kleingruppen
  15. Zielgruppen-orientiert - u.a. Betriebliche Prävention, Senioren
  16. Hoher Alltags-Transfer (Übertragbarkeit in den Alltag)

 

Das Besondere der DTB-Weiterbildung weist eine beeindruckende Liste von Vorteilen auf; sie werden detailliert erläutert in den Info-Faltblättern. Online-Buchung: Auf der Homepage des Tai-Chi-Dachverband Deutschland kann die Ausbildung gebucht werden. Dort auch stets aktualisiert: Kurs-Kalender / Seminar-Übersicht mit Stundenplan Mo-Fr und der Zahl der freien Plätze. Dort auch weitere interessante Exkurse wie freie Online-Kurse für Tai Chi, Qigong, Tuishou / Pushhands. Neue Downloads für Resilienz-Training hier: DTB-Mediathek: Modularisierter Block-Unterricht Ausbildung Berlin / Brandenburg.

 

Berufsbegleitende Fortbildung in der Region Berlin / Brandenburg

Die Systematik der Blockmodule umfaßt: Lehrmittel, Formate, Sparten und als Konzept die Ost-West-Synthese. Das dazugehörige Modul-Handbuch des DTB-Verbandes wird hier geschrieben: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Berlin.

Der Taijiquan-Qigong-Spitzenverband als zentraler Ansprechpartner

Fachfortbildungen Taijiquan Qigong: DTB-Seminar-Statistik LanghoffDer DTB-Verband steht für Kompetenz und Service - und klärt immer umfassend auf. Jeder Interessierte fragt sich natürlich: Welche Ausbildung ist für mich persönlich die richtige? Oft kann der DTB mit Rat und Tat weiterhelfen. Immer mehr Institutionen lassen ihre Fachkräfte beim DTB aus- und fortbilden. Und dies hat seine guten Gründe: Das Ziel der Ausbildung ist zusätzlich zur fachlichen Qualifikation ein tieferliegendes grundsätzliches: Anders als chinesische Organisationen basiert der DTB-Zentralverband auf keinerlei Geboten zu Gehorsam und Loyalität. Und anders als bei Interessensverbänden gilt Sorgfaltspflicht, Fakten-Check und Unvoreingenommenheit. Anders gesagt: Der DTB möchte eigenständige, innerlich gefestigte Persönlichkeiten formen, deren innerer Kompaß an den Werten westlicher Erwachsenenbildung ausgerichtet ist. Mehr dazu unter Ziele der Ausbildung (Punkt 4).

Die Standardisierung von beruflichen Weiterbildungen in den Fachbereichen Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong macht bemerkenswerte Fortschritte - nicht zuletzt aufgrund der DTB-Leitlinien und des Leitfadens der ZPP, die im Auftrage der deutschen Krankenkassen kontinuierlich die Anforderungen anpaßt an die Gegebenheiten im Bereich der Prävention. Hier stellt die DTB-Weiterbildung die Begriffe "Berufsbild" und "Berufsprofil" in den Mittelpunkt.

Unter "Berufsbild" versteht man die Vorstellung, die sich jemand von einem Beruf macht, besonders im Hinblick auf Ausbildung, Tätigkeit und Aufstiegsmöglichkeiten. Das "Berufsprofil" hingegen ist die Zusammenfassung der Leistungen, die in einem Beruf zu erbringen sind.

Die moderne DTB-Berufsprofilierung trägt den Anforderungen des 21. Jahrhunderts Rechnung und vertritt Qualitätsstandards westlicher Erwachsenenbildung (s. DTB-Modul-Handbuch C3 "Meister-Klassen"). Die Vorgaben orientieren sich am Prüfkatalog des Weiterbildung HH. Quelle: Qigong-Tai-Chi-Verband Deutschland.  

Immer wieder hat der DTB seine Doppel-Rolle als "Gamechanger" und "Korrektiv" ausgebaut! Seine zentrale Schulungsstätte, das Tai Chi Zentrum Hamburg ev, hatte wichtige Vorarbeiten bereits seit ihrer Gründung 1988 geleistet. Unter der Leitung von Dr. Langhoff hatte das gemeinnützige Institut einen "Paradigmenwechsel" eingeleitet, indem es die im Tai Chi und Qigong bisher geltenden Regeln und Mechanismen grundlegend von der Esoterik entkoppelte und objektiv-sachlicher Betrachtung zugänglich machte. Siehe die Distanzierung: Nils Klug, Hannover, Tai Chi Studio.

1. Einleitung

Vielen Menschen bringt die Beschäftigung mit östlichen Künsten wie Tai Chi und Qigong mehr Entspannung, Muße und Gelassenheit - und damit eine ergiebige Quelle innerer Kraft, die Lebensqualität und Zufriedenheit nachhaltig stärken kann. Man kann sich "auftanken" für Alltagsstress und Leistungsdruck. So mancher entschließt sich auch aus diesem Grunde für eine Lehrerausbildung bei DTB-Chefcoach Dr. Langhoff.

Eine wesentliche Besonderheit östlicher Künste ist ihre Ganzheitlichkeit: Sie kombinieren traditionell unter dem Begriff "Yangsheng ( Nähren der Lebenskraft)" ja drei Bereiche: Gesundheitsförderung, Meditation und Innere Kampfkunst. Sich dafür zu begeistern, ist eine spannende Sache - und Lehrer werden ist nicht allzu schwer, wenn man den richtigen Ansprechpartner wählt wie etwa die DTB-Qualitätsgemeinschaft mit dem Qualitätssiegel des Weiterbildung HH e. V. und des Vdek-Siegels "DEUTSCHER STANDARD PRÄVENTION". Bundesweite Grundlage und verbindliches Regelwerk für die Bewertung sind die DTB-Ausbildungsleitlinien.

Der Dachverband DTB empfiehlt nur bei ihm ausgebildete Lehrbeauftragte. Dies garantiert eine transparente, voll-umfängliche Top-Qualifizierung. Somit sind ernsthaft Interessierte nicht länger beschränkt auf Szene-Folklore, Lobby-Organisationen oder Sekten.

Dies ist auch wichtig für alle diejenigen, die planen, für eine Existenzgründung eine eigene Tai-Chi-Qigong-Schule zu eröffnen (s. Jobcenter, BA, ARGE, BfA ). Dabei ist ohnehin schon vieles zu bedenken und ein Siegel wie "Geprüfter Lehrer DTB" kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen und Türen öffnen, die sonst vielleicht geschlossen blieben.

DTB-Formate: Block-System, Module und Seminar-Planung

Kompakt-Unterricht mit Block-Modulen ist einer der wichtigsten DTB-Erfolgsfaktoren. Die Lehrangebote in Blöcken zu erlernen erhöht die Effizienz, stärkt die Motivation und fördert die Gruppendynamik. Das DTB-Block-System stellt jedem ein großzügiges Zeitfenster zur freien Zeiteinteilung bereit. Dabei sind auch die Module zeitlich frei wählbar. Die Block-Formate umfassen Einzelunterricht / Privatklassen, Abendgruppen, Wochenend-Seminare, Sommercamps, Ferienkurse sowie wöchentliche, fortlaufende Kurse. Gebucht werden können auch Vorträge zur Einführung. Für berufsbegleitende Fortbildungen gibt es ein weiteres Format mit Bildungsurlaub von Montag bis Freitag: Viele Lehrgänge sind dafür staatlich anerkannt und in 12 Bundesländern incl. Berlin zugelassen. Angeboten wird dieser Bildungsurlaub viermal jährlich.

Geplant ist für Berlin nach dem großen Erfolg ein weiteres Sommercamp mit mehreren Dozenten, die für ihre Fachthemen einschlägig ausgewiesen sind.

 


2. DTB-Chefcoach Dr. Langhoff

Der Verfasser dieses Artikels ist Dr. Stephan Langhoff. Seit er 1988 mit der Leitung des "Tai Chi Zentrum Hamburg ev" betraut wurde, hat er vermutlich weit mehr Schüler zu Lehrern ausgebildet als jeder andere seiner Kollegen.Seine Schüler kommen mittlerweile aus vielen europäischen Ländern: Belgien, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Spanien, Türkei, Ungarn und der Ukraine. Auch aus Amerika, China, Japan und Russland kommen Schüler.  Bei seinen internationalen Beratungen helfen dem promovierten Philologen seine umfangreichen Sprachkenntnisse. Seine Tätigkeit als DTB-Ausbilder mit der höchsten Stufe ist gekennzeichnet durch den permanenten Verbesserungsprozess im Curriculum und in der Lernerfolgskontrolle.

Bei unverifizierten Statements der Taiji-Qigong-Anbieterlandschaft ist der verläßliche Fachberater vielfach der wichtigste Ansprechpartner für "letzt-instanzliche Klärung". Der Mitbegründer des DTB-Dachverbandes ist auf seinem Feld international wohlbekannt und einschlägig ausgewiesen. Mehr zu Renommee und "Credentials" des passionierten Lehrers und Forschers auf seiner Homepage DTB-Ausbildung: Methodik-Richtlinien von Dr. Langhoff.

In seinen Publikationen behandelt der Experte unterschiedlichste Bereiche. Er befaßt sich seit langem mit der Materie - mittlerweile eine Seltenheit auf einem Anbieter-Markt mit oft sehr intransparenten Qualifikationen und Referenzen. Der promovierte Philologe sagt: Nach rund 50 Jahren Erfahrung mit östlichen Künsten und der darin enthaltenen Gesundheitsförderung, Yin-Yang-Philosophie, Meditation und Innerer Kampfkunst steht für mich fest: Mein Spezialgebiet ist zugleich meine Stärke: Individuelle Ausbildung für individuelle Situationen in jedem Einzelfall - ich informiere Sie gern unter 040 2102123.

Ich habe bereits rund 80 Seminar-Wochen in der Zentrale geleitet. Mir wird bei Beratungen des öfteren gesagt: "Wäre ich doch gleich zu Ihnen gekommen!" Daher mein Rat: Ein so inspirierendes und tiefgehendes Projekt wie die Suche nach der richtigen Schule sollte man möglichst überlegt angehen, denn man kann dabei allzuviel falsch machen. Dr. Langhoff ist seit 1996 Geschäftsführer des Deutschen Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB). Die Reputation des über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten und geschätzten Experten basiert auf einer mittlerweile fünfzig-jährigen Erfahrung mit dem chinesischen Übungsgut in den Bereichen Gesundheitssport, Meditation und Innerer Kampfkunst.

Dr. Langhoff: Kurz zu meiner Person: Im Jahre 1969, also als Zwanzigjähriger, habe ich begonnen, mich ernsthafter mit der Theorie und Praxis asiatischer Übesysteme zu befassen. 1989 habe ich dann mit einer Gruppe Gleichgesinnter das Tai Chi Zentrum Hamburg gegründet. Dessen Geschäftsführer bin ich seither bis heute ununterbrochen. 1994 war der Verein maßgeblich beteiligt bei der Gründung des Taijiquan-Qigong-Dachverbandes DTB e. V. Ca. im Jahre 2000 wurde ich dann mit der bundesweiten DTB-Lehrerausbildung betraut, die ich ebenfalls bis heute mit großer Freude und ebenso großem Erfolg leite. Mehr zu Profil, Lebenslauf, Bio beim Tai-Chi-Verband.

Zu Beginn meiner Laufbahn - also vor fast 50 Jahren - war mir (natürlich) nicht klar, was einen guten Lehrer ausmacht - und wie man einer wird. Und ohne Kontakt zu Verbänden wäre mir wohl etliches verborgen geblieben, von dem ich heute profitiere. Früh wurde ich Anhänger der These "Ein guter Lehrer ist einer, der sich fortbildet". Ich baute diese Einsicht zügig aus zu der Maxime "Und ein guter Verband ist einer, der Lehrern solche Fortbildungen ermöglicht". Damit ist ein zentrlaer Bereich meiner Tätigkeiten klar umrissen. Dies war von anfang an auch eine gute Arbeitsgrundlage für meine bundesweite Fachberatung bei Krankenkassen. Und ich habe 1996 im DTB-Zentralverband den "richtigen Partner" gefunden, der ein solches Lehrerprofil ernst nimmt! Denn eines ist mir klar geworden: Qualitätssicherung und Transparenz bleiben bei etlichen Organisationen auf der Strecke. Siehe auch "Berufsverbände und Zertifizierung".

Gleichwohl dürfte es schwierig sein, fortgeschrittene Stadien der Körper-Geist-Einheit wie Kampfkunst, Meditation oder Spiritualität mit Qualitätssicherung einzufangen. Siehe "Poppers Maschen-Metapher und Suzukis Antwort. Quelle: Qualitätssicherung Taijiquan Qigong.

 

 

 

AG-Umfragen Seminar-Leitfaden: PTCH Projekt Traditionelle Chinesische Heilmethoden und Heilkonzepte der Universität Oldenburg beendet. STANDARDS FÜR QIGONG-QUALIFIKATIONEN In einem mehrstufigen Diskussionsprozess hat eine AG Standards entwickelt zur Einschätzung von Qualifikation. Diese dienen Interessierten zur Orientierung und Einrichtungen zur Bewertung von Curricula.

3. Kosten und Stufung der Ausbildung:

1590 Euro (3 Wochen / 180 Zeit-Std) oder 2590 Euro (6 Wochen /360 Zeit-Std)

Wie ich durch eigene Recherchen weiß, verstecken viele Anbieter die wahren Kosten - höchst ärgerlich für Laien. Ich hingegen bin ein Freund klarer Angaben - und die sind gemessen am Markt erstaunlich gering. Der folgende Überblick belegt dies klar, denn mir geht es nicht primär um das Finanzielle. Das ansonsten oft richtige Bauch-Gefühl "Was billig ist, kann nichts taugen" gilt bei meinen Seminaren nicht". Aufgrund der niedrigen Kosten buchen die Meisten nicht die Stufe "KURSLEITER / ÜBUNGSLEITER" sondern gleich die Folgestufe "LEHRER". Die Kosten für Krankenkassen-Zulassungen sind aufgrund des 2021-2022 geänderten GKV-Leitfadens für jeden unterschiedlich, da unterschiedliche berufliche Kenntnisse und Kompetenzen individuell anrechenbar sein werden.

Flexible Ausbildungsvarianten ermöglichen paßgerechten, individuellen Zuschnitt. Bereits nach der 1. Stufe hat man einen offiziellen Abschluß des Dachverbandes "KL-DTB" und kann frei entscheiden, ob man den Weg des Lernens mit dem DTB e. V. und mit mir als Ausbilder fortsetzen möchte. Finanziell gesehen kann man also zunächst mindestens 990 Euro ausgeben bzw. besser "Nägel mit Köpfen" machen für 1590 Euro (KURSLEITER, 1. offizielle DTB-Stufe). Geld sparen kann man mit "KOMBI-RABATT": Für 2590 Euro hat man die von der ZPP geforderte Gesamtstundenzahl von 360 Zeitstunden absolviert.

Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.Lehrerausbildung Berlin Brandenburg: Tai Chi und Qigong

 Den Lehrstoff lernt man zunächst im DVD-Heimstudium mit der begleitenden Lernkontrolle und absolviert erst danach Präsenz-Unterricht. Dabei kann kann jeder frei wählen, wie gründlich er die DVDs durcharbeitet und er kann auch frei wählen, wie viele Präsenz-Wochen er absolviert - dies ist ja auch eine Frage der Zeit und des Geldbeutels. Man bekommt ein großzügiges Zeitfenster von 24 Monaten und kann gern in Raten zahlen. Generell liegt dem Unterricht die Gebühr von ca. drei Euro pro Unterrichtsstunde zugrunde - und das trotz der außergewöhnlichen hohen Qualität und der Expertise der Lehrbeauftragten.

Die Stufe Übungsleiter sollte man eher im Ausnahme-Fall wählen, da sie nur die unterste Qualifizierung bietet. (DTB-Abhschluß-Zertifikat, 180 Zeitstunden, also 3 Wochen, incl. Lehr-DVDs).

Die Stufe LEHRER-ZPP ist der empfohlene Standard-Umfang. (DTB-Abschluß-Zertifikat, 360 Zeitstunden, also 6 Wochen, incl. Lehr-DVDs, Kassen-Zertifizierung, ZPP-anerkannten Stundenbildern).

Man absolviert die Tai-Chi-Qigong-Ausbildung unter persönlicher Leitung von DTB-Ausbilder Dr. Langhoff. Der gemeinnützige Träger DTB e. V. ist Initiator eines bundesweiten Netzwerks von Organisationen, die alle Lehrerausbildungen nach gemeinsamen Qualitätsstandards betreiben. Der DTB-Zentralverband arbeitet auf wissenschaftlicher Grundlage und bietet seit seiner Gründung ein bewährtes Korrektiv zu den Ausbildungen ausländischer Interessensverbände
 chinesischer Großmeister, die auf Esoterik, Gehorsam und Loyalität beruhen. Siehe auch "Berufsverbände und Zertifizierung" und "Chinese Master Classes Germany").

Die Lehrmethodologie unterscheidet sich grundlegend von der anderer Schulen und Lehrer. Statt weit verbreiteter Esoterik und "gefühlter Fakten" geschäftstüchtiger Anbieter nutzt die bewährte ganzheitliche Methodologie in effektiver Weise Wissenschaft, Ideologie-Freiheit und Faktencheck. Die Vorteile sind ebenso grundlegend wie vielfältig. Dieses Konzept des "Richtig Lernens und Lehrens" ist anerkannt von Krankenkassen, Zentraler Prüfstelle Prävention und mehreren deutschen Taijiquan-Qigong-Verbänden.

4. Lehrinhalte: Yang-Chengfu-Tai-Chi, mehrere Qigong-Sets und Tuishou / Push Hands

Vorweg bemerkt: Ich unterrichte nicht wie im Fitness-Studio´oder in einer Kampfsport-Schule. Auch entspricht meine Methodik nicht der von Volkshochschulen oder ähnlichen Einrichtungen; vielmehr geht es mir bei Aus- und Fortbildung um die alles entscheidende körperlich-geistige Tiefe. Wem es vorrangig um Fitness oder Infotainment geht, ist bei mir an der falschen Adresse. Primäres Ziel der Lehrerausbildungen ist selbstverständlich das Beherrschen der Tai-Chi- und Qigong-Übungen sowie die diversen Fach-Kompetenzen des Lehrens. Doch die Ziele sind viel tiefergehend - jedenfalls für diejenigen, die dies möchten und den Weg langfristig und ambitioniert gehen. Man wird einen Zuwachs an "Innerer Kraft" und Belastbarkeit bemerken - ein Zuwachs an "Fansong (Entspannung)". Man wird robuster - sowohl körperlich als auch geistig-seelisch. Doch auch dieser Zuwachs an Resilienz ist nur eine Etappe und noch nicht das End-Ziel, denn letztlich soll sich eine innerlich unabhängige und gefestigte Persönlichkeit entwickeln. Diese Entwicklung zur Natürlichkeit sowie zu einem guten und zufriedenen Menschen ist seit jeher der Fokus östlicher Künste. Dies findet man m. E. bei einem Großteil der Anbieter nicht. Gründe sind u. a. Vermeidung von Konkurrenz, Sekten-Strukturierung, Ignoranz und natürlich Inkompetenz.

Eine Besonderheit sind die Lernerfolgskontrollen bereits im DVD-Heimstudum: Anhand einiger Fragen kann jeder zuverlässig bereits vor dem Präsenzunterricht seinen Lernfortschritt beurteilen - wenn er die Fragen nicht beantworten kann, arbeitet er den Lernabschnitt ganz einfach noch ein zweites Mal durch. Infos hier: lernkontrolle-info-link.pdf.

Das ganzheitliche Curriculum spiegelt die gesamte Bandbreite des Tai Chi und Qigong wider: Gesundheit, Meditation und Kampfkunst, wobei Aspekte der Achtsamkeit und Eigenwahrnehmung den roten Faden bilden. In jedem Seminar wird das Basisprogramm erklärt und trainiert und verfeinert - u. a. in Kleingruppen-Lehrproben. Der Unterricht fokussiert auf dem "Alltags-Transfer (Übertragbarkeit in den Alltag). "Darüber hinaus gibt es jedesmal Aufbau-Programme für Fortgeschrittene.

Zusatz-Programme nach Wunsch: Immer mehr Menschen geraten immer öfter an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Ausbildung behandelt auch Themen Burnout, Stress und allgemeine Erschöpfung im beruflichen oder auch privatem Alltag. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier in der Stärkung innerer Kraft.

4.1. Lehrinhalte: Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan (Taijiquan) und mehrere Qigong-Sets

Das "chinesische Schattenboxen" Tai Chi Chuan (Taijiquan) entstammt dem Daoismus und der Yin-Yang-Philosophie. Diese für Westler recht fremdartige "Lebenspflege" umfaßt traditionell so unterschiedliche Bereiche wie Innere Kampfkunst, Meditation /Spiritualität und Ganzheitliche Gesundheit. Das Ziel ist die Entwicklung innerer Kraft und das Verständnis der Yin-Yang-Philosophie. Die Hauptstile Chen, Yang, Wu, Wu-Hao und Sun weisen dabei sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede auf. Der Yang-Stil mit seinen zahllosen Varianten ist weltweit am verbretetsten. Dr. Langhoff lernte die Tai-Chi-Langform des Yang-Stils direkt von Meister Yang Zhenduo, dem zweitjüngsten Sohn des "Großen Standardisierers" Altmeister Yang Chengfu. Diesen lud er zu Masterclasses nach Hamburg ein. Dr. Langhoff lernte die Form auch von dem Yang-Chengfu-Schüler Großmeister Fu Zhongwen und seinem Sohn Fu Shengyuan. Auch diesen lud er zu Masterclasses nach Hamburg ein. Die Tai-Chi-Prinzipien inclusive "Embodiment" bilden den roten Faden des Lehrstoffs und es wurde dafür eigens eine Lehr-DVD-Reihe erstellt.

Qigong-Ausbildung mit Dr. Langhoff, DTB-VorstandQigong bedeutet "Training der Lebenskraft". Es ist viel älter als das Tai Chi. Qigong-Techniken sind isolierte Einzel-Übungen, während Tai Chi eine festgelegte Reihenfolge von Bewegungen ist. Dadurch ist Qigong generell einfacher zu erlernen. Auch gibt es im Qigong statische Übungen ohne Bewegung (Steh-Meditation). Wir praktizieren das "Health-Qigong (Gesundheits-Qigong)". Dazu gehören "Baduanjin" und "Yijinjing". Die in der Lehrerausbildung vermittelten Qigong-Sets stammen aus mehreren Stilarten. Dazu zählen als Standard-Inhalt das Gesundheits-Qigong ("Health-Qigong") der chinesischen Institutionen. Hinzukommen auch ausgewählte "Embodiment-Aspekte", Shaolin-Qigong, Hartes, Weiches Qigong, Stilles Qigong u. a.

4.2. Lehrinhalte: Tuishou / Push Hands / Freies Pushhands

Tai-Chi- und Qigong-Lehrer unterrichten Push Hands oft nur zögerlich, weil sie selbst unzureichend ausgebildet sind. Doch Push Hands ist grundlegend - es stellt die älteste Taiji-Überlieferung dar und bildet bzg. des Qigong den besten Zugang zu den "Chinese Internal Martial Arts Essentials".  Mit den bereits vor längerer Zeit von Dr. Langhoff publizierten Push-Hands-DVDs haben viele DTB-Lehrer zuhause geübt und anschließend die Drills im Präsenzunterricht mit wechselnden Partnern trainiert. Im Laufe der Zeit wurde das DTB-Curriculum erweitert und Standards angepaßt. Auch die Push-Hands-Sparte wurde ausgeweitet. Dafür wurden Onlinekurse zum kostenlosen Download publiziert. Vermittelt werden die Tuishou-Varianten der weltbekannten und einschlägig ausgewiesenen Push-Hands-Meister Fu Zhongwen und Yang Zhenduo - beides Lehrer von Dr. Langhoff. Sie beinhalten seit 2019 auch das Push-Hands-Resilienztraining und spezielle "Embodiment-Aspekte". Siehe dazu das DTB-Modulhandbuch / Curriculum "Chinesische Meisterklasse / Chinese Masterclass".

Lesetipp Meisterklassen: Qigong für Lebenskraft.

4.3. Grundlagen der „Inneren Kraft - Übe-Praxis in drei Stufen

Die Pushhands-Sparte ist ab 2021 integriert in die übergreifende Sektion "Grundlagen der Inneren Kraft". Hierbei spielt der philosophisch-kulturelle Hintergrund Asiens eine Schlüsselrolle: Er ist geprägt von der Auffassung des „Dao (Weg der stetigen Entwicklung und Verbesserung) und der Yin-Yang-Konzeption, dass das Ganze mehr ist als die Summe der Teile. Diese Weltsicht besagt, dass jeder seine Potenziale optimal ausschöpfen kann - mit Disziplin und Beharrlichkeit.

Das Praktizieren des Tai Chi und Qigong hilft, tiefer in diese ganzheitliche Sehweise einzudringen. Im Focus soll hier die Entwicklung der "Inneren Kraft" stehen. Ihr "Kultivieren" umfasst stets die körperliche, emotionale und geistige Ebene zugleich. Dabei geht es auch um Resilienz (Widerstandskraft), „Soft Skills“, Zuversicht und Lebensqualität.

4.3.1. Stille-Übungen - Ruhe als Basis: Zentrierung, Haltung / Struktur

Bei der Entwicklung innerer Kraft beginnt man häufig mit Übungen ohne Bewegung. Dieses "Stehen in Ruhe" wird als "Jing-Gong" oder "Stilles Qigong" bezeichnet. Dazu zählen neben “Pfahl-Stehen” auch die bewegungslosen Endstellungen der Tai-Chi-Form ("Figuren" oder "Bilder").. Diese erste Stufe dient auch als Disziplin-Training für die Aufbaustufen. Die Methode solcher  Stehmeditationen ist „SUNG (umfassende körperlich-seelische Lockerheit)“

4.3.2. Prinzipien - Entspannung als Methode: Wahrnehmung, Loslassen

„SUNG“ folgt den in den „Klassischen Schriften“ überlieferten Prinzipien. Sie umfassen sowohl Stille als auch Bewegung. Die Vorgaben setzen jeweils unterschiedliche Schwerpunkte und ergänzen sich gegenseitig. Sie sind außergewöhnlich tiefgehend und nur schwer auszuloten. Ihre Kombination erleichtert das Verständnis und eröffnet neuartige Perspektiven.

4.3.3. Push Hands - Flexibilität als Strategie: Verbundenheit, Standfestigkeit

Mit dem Partner wird eine Yin-Yang-Einheit angestrebt, bei der angemessenes wechselseitiges Reagieren geübt wird. Mit kontinuierlichem Spüren und Folgen wird Empfindsamkeit für die Situation entwickelt und man lernt, sich und sein Gegenüber richtig einzuschätzen. Im Mittelpunkt stehen Eigenwahrnehmung, Spontaneität und Wahren der eigenen Interessen.

4.4. Lehrinhalte Qigong: Eisenhemd-Qigong für Stabilität und Innere Kraft

Die Übungen des "Iron-Shirt" oder "Eisenhemd" entstanden schon früh in China und haben auch heute noch häufig den Nimbus von Kult und Magie. Doch dieser Nimbus ist  eine Mischung aus Brimborium und Esoterik-Folklore - und tut nicht not (Quelle Eisenhemd-Qigong in der Lehrerausbildung). Das Ziel ist die effektive Stärkung der Inneren Kraft. Sie stammen sowohl aus Wudang als auch Shaolin. Freier DVD-Download hier: Eisenhemd-Qigong. Das Eisenhemd-Qigong hat enge Beziehungen zum Taijiquan und zu den Nairiki-Kata. Sowohl was die Techniken und was die Prinzipien angeht. Das Bindeglied  zum Eisenhemd ist - kleines Wortspiel - natürlich das Bindegewebe - also das Faszien-Netzwerk des Körpers. Siehe dazu mein Programm "Faszien-Qigong für mehr innere Kraft", bei dem ich die Prinzipien innerer Kampfkunst im Zusammenhang erkläre: Faszien-Qigong. Ich biete zu diesem interessanten Bereich östlicher Gesundheitsübungen künftig vermehrt Seminare im Block-Format an. Eisenhemd Qigong DVDs Übungen PDF. Siehe auch die Infografik hier Innere Kraft / Lebenskraft.

Zum Curriculum zählen Pädagogik / Didaktik und Anatomie / Physiologie ebenso wie der philosophisch-kulturelle Hintergrund. Dazu gehören Historie, Entwicklung und die Yin-Yang-Philosophie. Siehe auch die ZPP-Standards mit den neuen fachwissenschaftlichen und fachübergreifenden Kompetenzen. Auch das Sekten-Phänomen nebst Erkennbarkeit und Abgrenzung wird erläutert.

Im Profi-Trainingsteil erlernt man während der Präsenz-Wochen zusätzlich aufbauende, komplexere Sequenzen aus dem Bereich der Inneren Kraft. Dazu gehören spezielle Faszien-Qigong, welches aus den japanischen Nairiki-Kata abgeleitet sind. Diese stammen ebenfalls auch China. In der Profi-Stufe wird Freies Tuishou (Push-Hands) gelehrt und mit dem Partner geübt. Enthalten ist auch die inspirierende Tuishou-Form des "Dalü (Großes Ziehen)" (s. Tuishou / Push-Hands-Treffen). In der Profi-Stufe wird auch Fajin, die dynamische Entladung innerer Kraft trainiert. Siehe auch die kostenlosen DVD-Downloads Fajin-Explosivkraft. Dazu wurde kürzlich eine neue DTB-Sparte eingerichtet: Fajin und Tuishou. Tuishou-Artikel von Dr. Langhoff: Freie Push-Hands-Treffen Region Hannover.

RESILIENZ - TAI CHI, QIGONG UND KAMPFKUNST

Zum Alltags-Transfer gehört auch Resilienz-Training. Als Resilienz bezeichnet man die physisch-psychische Widerstandskraft. Sie ist sehr unterschiedlich ausgeprägt, aber sie ist trainierbar. Meine übergreifende These: Grundsätzlich handelt es sich beim Resilienz-Phänomen stets um eine Kombination von physischen und psychisch-mentalen Anteilen. Eine zergliedernde Trennung macht theoretisch und praktisch keinen Sinn. So sind etwa die häufigsten Schlüsselworte auf Körper und Seele anwendbar: Biegen, zerbrechen, abprallen, zentrieren etc. Die Bezeichnung "Resilienz" geht zurück auf lateinische Verb "resilire", welches "zurückspringen" oder "abprallen" bedeutet.  Als das Gegenteil von Resilienz gilt übrigens Vulnerabilität (Verwundbarkeit). Ein besonderer Stellenwert könnte dem Faszien-Training zukommen. Ich meine damit die "verklebten Muster", die vom ganzheitlichen Standpunkt her ja nicht nur die Physis sondern auch die Psyche betreffen können. So gesehen ist das Ziel eine körperlich-geistige Beweglichkeit.

4.5. Kennlern-Angebote für Kinder und Jugendliche

Mit den fließenden Techniken des "Hände-Schiebens" können schon Schüler/ Jugendliche Sozialverhalten und das Umgehen mit Konfliktsituationen trainieren. Mit seinen vielfältigen Techniken und Schrittfolgen bildet z. B. die Variante "Dalü" ein exzellentes Anti-Aggressionstraining mit Mechanismen zur Konfliktbewältigung und zur Stärkung des Selbstbewusstsein. die empfundene Krafteinwirkung kann geschickt nach dem Yin-Yang-Prinzip umgelenkt werden, wodurch der Kontrahent sein Gleichgewicht verliert, wenn er nicht kooperiert. Überdies sind die spiral-förmigen Endlos-Schleifen ein exzellentes Faszien-Training, bei dem der Impuls des Anderen gespeichert und auf elastische Art reflektiert wird. Dieser "Katapult-Effekt" zeigt auf anschauliche Weise die Vorteile von Nachgiebigkeit und Resilienz. Lt. klinischen Studien verbessern sich auch Motorik, Konzentrationsfähigkeit und Gelenkigkeit von Kindern und Jugendlichen die zu wenig Bewegung haben. Lesetipp: Dalü-Schulen im DTB-Verband.

 

 

5. Krankenkassen-Zulassung / DTB-Zertifikate kostenlos mit anerkanntem Konzept und Stundenbildern

Hinweis vorweg: Bei der Online-Recherche nach geeigneten Anbietern für zpp-anerkannte Lehrer-Ausbildungen stößt man oft auf irreführende, veraltete Angebote, mit denen eine ZPP-Zulassung jetzt nicht mehr möglich ist!

Die seit Jahren geplante Reform de GKV-Leitfadens ist 2021 nun endlich "auf der Ziel-Geraden" angekommen. Aus DTB-Sicht ein beeindruckender Meilenstein, der die sehr vorteilhafte Akademisierung und Anrechnung mit ECTS-Punkten wesentlich voranbringen wird. Zugleich wird Esoterikern, Heilsbringern & Co die Zulassung erschwert - so taucht der "Qi-Begriff" im ZPP-Modul-Handbuch nicht ein einziges Mal auf.

ECTS in der Taiji-Qigong-Ausbildung ab 2021

Wie den DTB-Dachverband wird auch die ZPP nun als "Gamechanger" betrachtet, der neue Regeln setzt: Bereits seit 2018 erarbeitet der GKV-Spitzenverband engagiert höchst anspruchsvolle Vorgaben für die ZPP-Zulassung - die "Berliner Expertise" bietet erste Einblicke in all das, was sich ändern wird. Umfang und Inhalt werden erweitert - ganz im Sinne des DTB, der ja optimal qualifizierte Lehrende ausbilden möchte. Im ECT-System können sowohl Präsenzzeit als auch die Vor- und Nachbereitung enthalten sein. Mit "ECTS" ist das "Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen" bzw. "European Credit Transfer and Accumulation System" gemeint. Es ist ein Instrument, das der Gliederung des Hochschul-Studiums dient und die Gewichtung seiner Bestandteile transparent macht. Ein solcher Prozess zielt darauf ab, die nationalen Hochschulbildungssysteme aufeinander abzustimmen (unter anderem durch eine europaweite Strukturierung der Studienverläufe).

Neu: Video-Anleitung: Wie bekomme ich das begehrte ZPP-Prüfsiegel?

Das ZPP-Zertifikat "Dt. Standard Prävention" ist unter Taiji-Qigong-Kursleitern sehr beliebt, aber viele schrecken vor den Hürden wie Stundenbildern & Co zurück. Ich habe eine einfache Kurz-Anleitung für die ZPP-Zulassung und den Eintrag in die Krankenkassen-Datenbank publiziert. Darin zeige ich mit einem erprobten 5-Step-Howto, wie es geht. Als DTB-Vorstand und langjähriger Fachberater von Krankenkassen habe ich ein optimales Prozedere entwickelt - die ZPP hat noch keinen der Absolventen meiner Schule (viele hunderte) abgelehnt. Quelle: zpp.taichi-qigong-richtig-lernen-dr-langhoff.de.

    

 

Konzept-Einweisung in DTB-Ausbildungen

Seit 2018 verlangt die ZPP von jedem Lehrer, der seine Rezertifizierung beantragt, den "Nachweis einer Konzept-Einweisung". Diese "Standardisierten Konzepte" des DTB-Zentralverbandes kann jeder kostenfrei für seinen Unterricht nutzen. Auf den Seminaren werden die jeweils aktuellen Konzepte (jetzt vier) vorgestellt und erläutert. Video-Doku und Gutachten hier: Kombinierte Qigong-Taichi-Tuishou-Ausbildung.

ZPP-Zulassung: DTB-Zertifikate kostenlos mit anerkannten Konzepten und vier Stundenbildern

Ein Teil der Lehrer absolvieren die Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen nicht zuletzt auch wegen der kostenlosen Kassen-Zertifizierung. Zuständig dafür ist die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP). Der DTB arbeitet mit der ZPP seit Jahren ebenso erfolgreich zusammen wie vor der ZPP-Gründung mit den einzelnen Krankenkassen. Das DTB-Qualitätssiegel. garantiert die hohen Standards von ZPP-Vdek-GKV und EU-Zertifizierung.

Unsere Schule für staatlich anerkannte Weiterbildung ist primär in der Gesundheitsbildung tätig. Die begehrte Kasssen-Zulassung bei der ZPP bzw. der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen nach § 20 SGB V ist beim DTB eV üblicherweise ein Kinderspiel - und völlig kostenfrei. Mit dem DTB-Service der "Standardisierten Konzepte", die von der ZPP bundesweit anerkannt sind, ist das Prozedere in der Regel dann eine Sache von nur wenigen Tagen! Dieses "Know-How" wird daher auch gern von Mitgliedern anderer Organisationennachgefragt. Dazu zählen auch meine neuen ZPP-Stundenverlaufspläne für Ganzheitliche Gesundheitsförderung. Wer daher plant, woanders eine Ausbildung zu absolvieren, sollte sich vor Abschluß auch bzgl. der ZPP-Zulassung genau informieren. Nicht selten ergeben verzweifelte Telefonate, daß andere Schulen mehr versprochen oder suggeriert haben als sie halten konnten.

ZPP-Leitfaden - der neue "Dt. Standard Prävention"

Die ZPP fordert ab 2021 ein stark erweitertes Curriculum mit Prüfung. Dazu gehören erstmali auch Tuishou-Partner-Routinen. Mein Ziel, Push Hands jenseits von Ideologien, Fiktionen und politischer Korrektheit zu lernen, hat dadurch eine große Unterstützung erfahren seitens des GKV-Spitzenverbandes im allgemeinen und der Zentralen Prüfstelle (ZPP) im besonderen. Diese inzwischen recht prägnant daherkommende "ZPP-Ära" hat es in sich. Schon auf den ersten Blick wird die Ausrichtung klar: Der "ZPP-Gegenwind" fokussiert sich auf die in der bundesweiten "Szene" weitverbreitete esoterisch geprägte Weltanschauung - besonders im Qigong: Deren "heiliger Gral", die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wird an den "Katzentisch" verwiesen: In den fachpraktischen Bereich "Qigong und Krankheit". Und: Auch der TCM-Bereich muß mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen werden, wenn der Absolvent Krankenkassen-Kurse leiten will. Diese neue Ausrichtung der "fachpraktischen Kompetenzen" begrüße ich ausdrücklich.

Nach dem nun gültigen aktualisieren Leitfaden mit drei Kompetenz-Bereichen sind die Partner-Formen den Solo-Formen gewissermaßen gleichgestellt. Das bedeutet zwar nicht, daß die ZPP Kampfkunst-Unterricht (wieder) als finanziell förderungsfähig anerkennen würde; aber ab sofort gehört zur ZPP-Zertifizierung, daß sich jeder Krankenkassen-Kursleiter mit den Pushhands-Grundlagen, der Philosophie und Historie befassen und dies in einer Abschluß-Prüfung nachweisen muß. In diesem zentralen Modul "Tai-Chi-Praxis für Gesunde" werden zudem nun - und das ist neu - auch Kenntnisse zu Übungen mit Geräten gefordert.

Verpflichtend im Curriculum sind nun Grundkenntnisse zum Bewegungsapparat mit Gelenken, Funktionsketten und Faszien. Behandelt werden in großem Umfang nun auch naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen inclusive Neuroendokrinologie, Psycho-Immunologie. Dazu kommen Nervensystem, Herz-Kreislauf-Regulation, Atem-Mechanik / Atem-Koordination. Hinzu kommen physiologische, neurobiologische und psychologische Erklärungsmodelle (z. B. Bewegungskoordination und sensorisches Lernen). Gefordert werden nun nicht nur Pädagogik (Methodik, Didaktik) und Psychologie sondern auch fernöstliche Philosophie und sogar die Taiji-Qigong-Historie.

6. Lehrer-Suche: Qigong-Tai-Chi-Schulen in Berlin

Der überbordende Markt für Lehrerausbildungen erschwert die richtige Entscheidung und häufig verbergen sich hinter vollmundigen Werbe-Botschaften von Interessensverbände
n und ihren Lehrern eine Vielzahl von Fehlentwicklungen, Mängeln und Defiziten, die für Laien häufig erst im Nachhinein erkennbar sind. Daher empfiehlt sich besonders bei der Lehrer-Suche und Lehrer-Ausbildung eine gründliche Recherche im Vorwege durch die Lupe von Seriosität, Teilnehmerschutz und Transparenz.

6.1. Wie finde ich den richtigen Ansprechpartner?

Ich empfehle das vom DTB-Dachverband empfohlene Vorgehen bei der Lehrersuche. Diese hilfreiche Tabelle bildet eine Richtlinie oder Checkliste, bei der Schritt für Schritt der gesamte Weg zur individuell passenden Ausbildung beschrieben wird.

1. MOTIVATION ⇒

2. RECHERCHE ⇒

3. BERATUNG  ⇒

Z. B: Die eigene Gesundheit fördern und diese Kenntnisse eigenen Schülern vermitteln

Internet-Suche: Erste Infos zu Lehrer und Schulen sammeln

Die zentrale DTB-Info-Stelle bietet Hilfe, die entscheidend sein kann

4. AGB-CHECK ⇒

5. BEWERTUNG ⇒

6. ENTSCHEIDUNG ⇒

Schriftliche AGBs sind entscheidend - nicht mündliche Absprachen

Anbieter / Kosten vergleichen: Vor- und Nachteile abwägen

Vertrag abschließen und intensiv in Kontakt bleiben mit dem Ausbilder

Viele Interessenten entscheiden sich für den DTB-Zentralverband, seine Schulen und sein Dozenten-Team mit mir als oberstem Ausbilder. Die rege Nachfrage zeigt den weiterhin großen Bedarf. Auch immer mehr Institutionen der Gesundheitsbildung gehören dazu - kein Wunder übrigens, denn der DTB arbeitet ideologie-frei, zertifiziert für ZPP/ Krankenkassen und bietet Fach-Fortbildungen in ganz Deutschland an.

6.2. Lehrer-Suche: Berliner Qigong-Tai-Chi-Schulen

In der Region Berlin preisen unterschiedlichste Lehrer, Schulen und Vereinigungen ihre Angebote für Taiji-Qigong-Lehrerausbildungen an. Viele Lehrende sind unzureichend ausgebildet - kein Wunder, da es keinerlei gesetzliche Regelungen gibt. Längst nicht alle sind vom DTB-Zentral-Verband anerkannt. Doch gerade diese autorisierte Institution gewährleistet erhebliche Vorteile, großen praktischen Nutzen und umfänglichen Service für die Absolventen. Berliner Qigong-Tai-Chi-Ausbildung sind sehr unterschiedlich - und nur schwer vergleichbar. Laien fehlt durchweg die Fähigkeit, die Spreu vom Weizen zu scheiden - die Devise lautet daher: Fachkundige und ehrliche Beratung ist Trumpf!

Die Bundeshauptstadt soll als ein Beispiel dienen - bei anderen Städten ist der Sachverhalt oft ähnlich. "Ich bin auf der Suche nach einer Lehrerausbildung - welche Schule ist geeignet für mich in meiner Region Berlin?" - danach werde ich des öfteren gefragt am Info-Telefon der DTB-Zentrale. So verständlich die Frage ist, so schwer fällt mir dabei eine differenzierte Antwort, denn ich berate gern "maßgeschneidert". Dafür mache mir durch individuell ausgerichtete Gegenfragen zunächst gern ein Bild von meinem jeweiligen Gesprächspartner. Andererseits gibt es für mich bei allem "Klein-Klein" natürlich auch eine Orts-übergreifende Klammer, die ich hier detailliert beschreiben möchte. Dazu gehört ein Art Checkliste mit Klärungen wie

  • Ist die Schule von Verbänden anerkannt bzw vom Dachverband DTB eV ?
  • Trägt die Schule ein Qualitätssiegel unabhängiger Dritter ?
  • Basiert das "Geschäftsmodell" auf Heilsversprechungen oder Hypes?
  • Werden die Kosten klar benannt oder "gestückelt kleingeredet" ?
  • Absolviert das Lehrpersonal fach- und sachgerechte Fortbildungen ?
  • Ist die EU-Zertifizierung oder Gleichwertiges bescheinigt ?
  • Wird mit "Buzzwords" bzw. unklaren Etikettierungen gearbeitet z. B. "traditionell") ?
  • Gibt es ein klares Prozedere für die begehrte Kassen-Zulassung?

Hintergrund:

Es gibt fünf unterschiedliche Taiji-Hauptstile: Die Mischform Sun-Stil, den Chen-Stil, den ich und viele andere gar nicht als Taiji einstufen, zwei Wu-Stile, die sich stark unterscheiden (Wu, Wu-Hao) und die zahllosen Varianten des Yang-Stils. Letzterer ist am weitesten verbreitet und sehr zu empfehlen. Vorsicht ist indes geboten bei Bezeichnungen wie "Yang-Family-Taiji" oder "Traditional".

Im Qigong ist die Gefahr, "an den Falschen" zu geraten, besonders groß. Die Bezeichnung "Qigong-Meister" hat in China bereits sehr gelitten. Hierzulande ist das Gesundheits-Qigong (Health Qigong) zu empfehlen, da es wissenschaftlich evaluiert ist und auf Esoterik verzichtet. Qualität und Kosten differieren sehr stark - Vergleich ist daher sehr sinnvoll.

Weiterführende Links: http://www.krankenkassen.ausbildung-tai-chi.de/ausbildung-berlin.html und http://www.tai-chi-verband.de/deutschland_laender/l_berlin.htm .

6.3. "Embodiment im Tai Chi, Qigong und Tuishou / Pushhands"

Ab 2022 werden Blockmodule in Berlin / Brandenburg angeboten zum Thema "Embodiment im Tai Chi und Qigong". Der DTB-Fachbereich "Embodiment" befaßt sich mit den vielfältigen und vielschichtigen Zusammenhängen von Körper, Technik und Bewußtsein in innerer Kampfkunst, Meditation und Gesundheitsbildung, Zentrale Bereiche wie Körperhaltung, Atmung und Fajin unterliegen dem "Embodiment-Wirkprinzip" und lassen sich auch für Einsteiger gut umsetzen. Dazu wurden auch Resilienz-Programme entwickelt. Quelle: Pushhands Treffen Berlin, Hannover Tags: DTB-Studygroup Pushhands Berlin-Hannover: Resilienz, Embodiment, Sebstverteidigung.

Embodiment bezeichnet die Wechselwirkungen von Körper und Geist. Embodiment heißt übersetzt so viel wie „Verkörperung“. Es geht zum einen um die Verkörperung des Bewusstseins. Unsere Körperhaltung kann von unserer Stimmung beeinflusst werden. Doch seit den 90er Jahren wird der Fokus auf einen zweiten Aspekt gelegt: Unser körperlicher Zustand beeinflusst unsere Psyche. So können Gefühle oder Stimmungen durch die Körperhaltung oder die Mimik verändert, bzw. beeinflusst werden. Die Berliner Embodiment-Seminare umfassen auch Tuishou / Pushhands und werden angerechnet für die ZPP-Zulassung. Quelle: Push Hands Berlin.

Embodiment: Lesetipps

Lesetipp 1: Can Tai Chi and Qigong Postures Shape Our Mood? Toward an Embodied Cognition Framework for Mind-Body Research. Lesetipp 2: Exploring embodiment through martial arts and combat sports: A review of empirical research.

6.4. EXKURS: DIE INNERE EINSTELLUNG SOLLTE ENTSCHEIDEND SEIN

Bei der Lehrersuche stößt man oft auf Lehrer, die sich auf das stetige Üben fokussieren und diese Selbstverständlichkeit östlicher Übesysteme in ihrer Lehrerausbildung auffällig betonen. Ich habe dann häufig den Verdacht, daß´von einem viel grundsätzlicheren Defizit abgelenkt werden soll: es fehlt ein tieferes Verständnis für das eigentliche Anliegen östlicher Künste. Dann gleicht ihre innere Einstellung einem entmagnetisierten Kompaß. Diese "Nicht-Haltung" oder "Beliebigkeit" schönzureden schadet in erster Linie ihren Schülern und letztlich ihnen selbst. Doch gewisse Dinge funktionieren eben prinzipiell nicht - im Osten hat man dafür das schöne Bild, daß man einen Backstein nicht zu einem Spiegel polieren kann - er zerbröselt stattdessen. Oder man sagt: Man kann einen Schmutzklumpen nicht waschen - er löst sich stattdessen auf! Paul Watzlawick benutzt für ähnliche Situationen gern das Bild von demjenigen, der seine Schlüssel nicht dort sucht, wo er sie verloren hat, sondern unter der Laterne, weil es dort heller ist. Ich empfehle daher jedem meine Methodik des "RICHTIG LERNENS UND LEHRENS".

7. Beruf und Berufung als Weg

Die Frage der inneren Einstellung gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. Die Selbstverwirklichung durch den Lehrer-Beruf rückt bei vielen Menschen zunehmend in den Focus ihres Interesses. In meinem Fall entspricht mein Beruf auch meiner Berufung. Über die Jahre habe ich unterschiedlichste Geschäftsmodelle auf dem umfänglichen Anbietermarkt kennengelernt.

Wer nach einer Tai-Chi-Qigong-Ausbildung sucht, kann sich von mir über alle Facetten dieses Unterfangens eingehend beraten lassen. Ein solcher Austausch - meist telefonisch - ist für mich auch nach so vielen Jahrzehnten beruflicher Tätigkeit immer wieder neu-erfrischend, weil es zwar Standard-Fragen sind, aber die Menschen ja jeweils ihren eigenen spezifischen Werdegang, ihre Absichten und Wunschträume mitbringen. Vielen Interessierten geht es um eine berufliche Neu-Orientierung bzw einen Umstieg in ein neues Tätigkeitsfeld. Andere kommen, um klärende Impulse für ihr Leben zu erhalten und es in größeren Zusammenhängen wahrzunehmen.

Die meisten haben bereits die ersten Schritte getan und zuvor mehr oder weniger ausprobiert. Manche sind auch schon auf "die Nase gefallen" und haben Lehrgeld bezahlt auf dem intransparenten Markt, bevor sie sich an mich gewendet haben.

Es gehört zu meinen Fähigkeiten als Leiter des Seminars, Menschen in ihrer jeweiligen Situation abzuholen und sie in neue Erfahrungsräume zu begleiten. Ihre jeweiligen Talente werden dann oft im Laufe der Ausbildung deutlich.

Sie alle haben den Wunsch, ihre tägliche Arbeit nicht nur als Gelderwerb zu verstehen, sondern auch als Quelle von Lebensqualität zu erfahren. Sie wollen ihrer Arbeit eine Qualität zu geben, die auch in das persönliche Leben ausstrahlt. Mit anderen Worten: Diese Menschen suchen einem Beruf, den man nicht nur des Geldes wegen ausübt, sondern aus Berufung. Was sie mir schildern, läßt mich oft zurückdenken an meinen eigenen Weg, den ich vor über 50 Jahren begonnen habe. Auch bei mir vertiefte sich dieses Voranschreiten allmählich zum „Weg vom Beruf in die Berufung".

8. Feedback meiner Schüler zu meinem Unterricht

Schon seit langem leite ich die Präsenzwochen zusammen mit Angela Plarre. Hier einige Teilnehmerstimmen:

8.1. Rückmeldungen von Teilnehmenden

 Lieber Stephan, liebe Angela,  vielen lieben Dank an Euch für viele kleine Details und Feinheiten, die ich aus dem Wochenende (HH) sowie der Intensiv Woche in Hützel mitnehmen durfte und konnte!!! Meinen Dank geht auch an eine "Suuuuuper Truppe", die spontan in der Lage war, dem Jubilar Stephan (30 Jahre Tai Chi Zentrum) ein bühnenreifes Ständchen zu bringen -  und natürlich Gisela mit einer wunderbaren Karikatur. Achim

Liebe Angela, vielen Dank für das Zertifikat. Ich wollte Dir nochmal sagen, dass das letztes Mal eine der schönsten Wochen meines Lebens war. Vielen Dank! Bettina

Hallo Angela, Hallo Stephan,  vielen Dank für die Super Woche in Hützel.   Ich bin bereits zum 9 ten Mal als Teilnehmer und Mitglied der Tai Chi Familie immer wieder begeistert über Eure Kompetenz. Ihr vermittelt mit Eurer  Ruhe und Geduld, individuelle angepasst, Kerninhalte wie auch Feinheiten. Dafür Danke. Danke auch an alle Teilnehmer, die teilweise als Fremde kommen und als „Vertraute“ gehen.   In unserem Haus lebt ein Spruch:  Menschen treten in unser Leben. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.   Erich Peter

Hallo Angela, Hallo Stephan,  danke für eine "Intensiv Woche" die Ihren Namen redlich verdient hat. Intensiv für Körper, Geist und Seele. Liebe Grüße Achim 

Liebe Angela, lieber Stephan, diesmal war mein Koffer voll von Dankbarkeit fuer dass, was ich aus Hamburg und Huetzel von euch beiden mitnehmen darf. Mein Weg wird weiterhin ueber Hamburg und Huetzel fuehren, deshalb freue ich mich sehr auf unser naechstes Wiedersehen. Eine grosse Italienische Umarmung von ganzem Herzen. Jasmina

Lieber Stephan, liebe Angela,

ich bin wirklich sehr erfreut darüber, dass ich meine Ausbildung (momentan in der Profi-Stufe) bei euch absolviere. Für die wissenschaftlich fundierten Kenntnisse, die ihr vermittelt, bin ich sehr dankbar. Zusätzlich eure DVD‘s zu Hause zu haben und noch einmal die Übungen auf beste Art und Weise zu sehen und nachmachen zu können, führt natürlich zu großem Erfolg.  Ich habe noch nie in meinem Leben eine so gute Ausbildung erhalten. Jungen Physiotherapeuten (m/w) empfehle ich daher, diese Ausbildung so früh wie möglich zu beginnen.  Auch durch meinen Unterricht beobachte ich eine hohe Achtsamkeit, die mir vom Patienten entgegen gebracht wird. Diese stellt eine gute Basis zur Durchführung von Gesundheitsübungen dar. Es ist eine Freude mit anzusehen, wie Patienten es schätzen, sinnvolle und ganzheitliche Übungen vermittelt zu bekommen.

Es gilt euch ein großartiger Dank.  Einen schönen Sonntag und bis Oktober . Beate

Liebe Angela, lieber Stephan,  

Zuhause angekommen, mit vielen Emotionen aus einer schönen Zeit die ich mit Euch verbringen durfte, wieder tolle und interessante Menschen die ich kennengelernt habe, alte Freunde die wieder dabei waren, sitze ich hier am Rechner und lasse die letzte Hützelwoche Revue passieren. Auch wenn ich schon einige Male dabei war, ist es immer wieder bereichernd und ich bin mit einem Sack voller Inspirationen in meinen Alltag zurückgekehrt und werde das erlernte, in meinem kleinen Übungskämmerlein umsetzen um dann, im März 2020 wieder hochmotiviert in Hützel dabei zu sein. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Beteiligten dafür bedanken, dass ich eine sehr schöne Woche genießen durfte die noch lange in meinen Gedanken anhält.   Dir liebe Angela und lieber Stephan, danke ich für alles! Ich hatte wahnsinnig viel Spaß gehabt und konnte mich auf etwas anderes Konzentrieren, als meinen gewohnten Alltag.

Ganz lieben Gruß an Euch beide und der gesamten Hützelgruppe März 2018.  Ralf

 

 

 8.2. Bericht von DTB-Lehrerin Ines

DTB bietet Tai-Chi-Bildungsurlaub mit QualitätssiegelPräsenzseminare mit 55 Zeitstunden Mo-FrUnsere Berliner "Azubi" Ines gibt interessante Einblicke in ihren Werdegang zur DTB-Fachkraft. Alle Dozenten im Verband werden ja nach einheitlichen Standards aus- und weitergebildet. Diese werden in enger Abstimmung mit der ZPP bezüglich der Mindest-Standards für Krankenkassen-geförderten Präventionsmaßnahmen kontinuierlich angepaßt (ZPP-Rezertifizierung). Ines wird wahrscheinlich die erste Tai-Chi-Qigong-Lehrerin des DTB-Zentralverbandes sein, die gemäß den Änderungen des neuen GKV-Leitfadens 2020 zugelassen wird.

Hi, ich bin Ines und manche kennen mich wohl schon vom Hüllenfoto der neuen Resilienz-DVD aus dem Newsletter des DTB-Dachverbandes. Ich bin Ergotherapeutin und arbeite in eigener Praxis. Ich nehme ab dem 1. Oktober 2018 an Stephans Taijiquan-Qigong-Lehrausbildung im Block-Format teil. Und zwar nach den neuen, viel umfangreicheren Standards für AnbieterInnen von Krankenkassen-Kursen mit viel mehr naturwissenschaftlich-medizinen Grundlagen, Psychologie, Pädagogik und Philosophie. Hinzu kommen später Krankheits-Bilder und übergreifendes Hintergrundwissen zu Prävention und Gesundheitsförderung. Diesen Kriterien-Katalog hat der GKV-Spitzenverband gerade beschlossen. Ich vermute, daß es bei den Kassen immer mehr Beschwerden über Kursleitende gab, denen nun mit der verbesserten Qualifizierung entgegen gewirkt werden soll. Die neuen Standards werden sicherlich auch eine bessere Übertragbarkeit in den beruflichen und privaten Alltag (Alltags-Transfer) gewährleisten.

Aber alles der Reihe nach! Ich wohne seit 10 Jahren in der Nähe von Berlin und stamme ursprünglich aus Hamburg. Dort hatte ich zwei Jahre lang an Stephans Kursen in HH-Farmsen teilgenommen und ihn sogar einige Male gemeinsam mit einer Kollegin zusammen vertreten. Die Taiji-Form und die Qigong-Übungen aus den Bereichen Eisenhemd, Shaolin-Qigong und dem Muskel-Sehnen-Qigong fielen mir nicht sonderlich schwer, denn ich hatte als Teenager schon beim DOSB eine Trainer-Lizenz für Jujutsu angestrebt; doch ich konnte dieses Hobby allerdings aus Zeitgründen dann doch nicht fortführen. Als ich Stephan dann hier in Berlin wiedertraf bei einem Seminar mit Toby Threadgill, verspürte ich den starken Wunsch nach einer Ausbildung bei ihm. So könnte ich meine persönlichen Vorlieben verbinden mit einem zweiten beruflichen Standbein - das war meine Idee. Während eines späteren TSYR-Seminars in Hamburg (s. Shindo Yoshin Ryu Block-Seminar T. Threadgill) besprach ich mit Stephan die Einzelheiten. Hätte ich damals sofort begonnen, wäre ich noch nach den alten, einfacheren ZPP-Leitlinien anerkannt worden, aber mir kam etwas Familiäres dazwischen und ich bin erst jetzt gut aufgestellt für dieses Unterfangen. Aber es wird sicherlich nicht leicht, denn ich muß nun nicht wie früher 220 Stunden sondern 360 Stunden aus sieben ZPP-Modulen meistern.

Ein Zusatz-Modul im Kompakt-Unterricht nach dem Block-System ist "Pädagogik, Psychologie " und gemeint ist sicher sozialpädagogisches Wissen. Klar, das ist beim Unterrichten sicher von Vorteil. Ein weiteres Feld ist "Philosophie und Geschichte des Tai Chi und Qigong" - aber das fällt mir sicherlich leicht und ein solches Hintergrundwissen ist ja ungemein hilfreich bei Teilnehmerfragen. Doch nun kommts: Das nächste fachwissenschaftliche Gebiet nennt sich "Naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen " - und das klingt zusammen mit dem Bereich "Medizin" schon fast nach einer Art Medizinstudium oder zumindest "Bachelor-Abschluß". Darüber werden viele, an Übe-Praxis Interessierte, sicherlich nicht begeistert sein!

Dagegen ist der Wert der fach-übergreifenden Kompetenz "Grundlagen der Gesundheitsförderung" wohl für jeden klar ersichtlich. Und es gibt dafür eine Menge wissenschaftlicher Fachartikel über die wichtigsten Leitbegriffe zur Vor- und Nachbereitung. Ich vermute, daß sich gerade dieses Modul als ausgesprochen spannend und lehrreich für viele Taiji-Qigong-KursleiterInnen erweisen wird. Damit hängt auch der praktische Unterricht eng zusammen - bei dem soll künftig noch das Modul "Tai-Chi und Qigong und Krankheit" integriert werden.

Meine Kollegin Barbara:

Groß war übrigens meine Überraschung, als ich in der Lehrer-Datenbank des DTB-Zentralverbands entdeckte, daß nur wenige Straßen weiter eine andere Lehrerin wohnte. Barbara antwortete sofort auf meine Email-Bitte, ob wir uns nicht zusammentun sollten zum besseren Lernen und überhaupt. Sie ist bereits längere Zeit Mitglied beim DTB und erwarb durch ihre Prüfung das Siegel "Geprüfter Lehrer DTB". Ich werde das auch tun, doch es geht erst nach der 4. Intensivwoche - Stephan sagt, er hätte sonst "nix zum Prüfen" (sehr witzig).

Barbara erzählte mir, daß sie selbst erst nach längerer Suche auf den DTB stieß aber dann sofort "anbiß" - auch weil sie einen großen Teil der Ausbildung im Heimstudium absolvieren konnte. Sie hat vor einem halben Jahr ihre Lieblings-Lektionen im Internet vorgestellt - eine Rezension hier: Ausbildung Hannover

Barbara war damals ganz besessen davon, die optimale Schule für ihre individuelle Situation zu finden und recherchierte eine ganz Weile recht gründlich. Sie berichtete mir von Berliner Schulen, die auch Lehrerausbildung anbieten und wir haben fleißig gegoogelt und die Angebote verglichen. Bei einer Schule sind wir am "Tag der offenen Tür" auch mal schnuppern gegangen. Es war arg esoterisch-kultig und es fehlten nur noch die Räucherstäbchen... nichts für uns!

Bei einem anderen Ausbilder müßte vor Aufnahme der Kursleiterausbildung eine mindestens zweijährige Vorerfahrung von Qi Gong, Tai Chi Chuan oder anderen körperorienterten Übungswegen / Entspannungstechniken nachgewiesen werden. Eine Begründung für diese seltsame Vor-Auswahl fanden wir allerdings nicht.

Ein weiteres Institut warb mit einem "Qualitätssiegel einer zertifizierten Lehr- und Ausbildungsstätte" eines Taiji-Qigong-Netzwerks. Beim Recherchieren ergab sich allerdings, daß die Kurse nicht DTB-zugelassen sind. Dies gilt übrigens für etliche Berliner Anbieter: Sie erfüllen die DTB-Richtlinien für Mindeststandards nicht.

Mein Kollege Ludwig    :

Nächstes Jahr zieht der DTB-Ausbilder Ludwig aus Göttingen nach Berlin und wäre bereit, ein regelmäßiges Treffen zu organisieren und zwar an jeden ersten Sonntag im Monat. Dann könnten wir auch in einer größeren Gruppe trainieren, weil er eine Turnhalle zur Verfügung hat. Daher suchen wir noch Mitglieder der DTB-Vereine aus allen Berliner Bezirken. Mitte  Gesundbrunnen, Hansaviertel, Moabit, Tiergarten, Wedding,  Friedrichshain, Kreuzberg. Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln .

Damit möchte ich zum Ende kommen - ich hatte eigentlich gar nicht so viel schreiben wollen ... Vielleicht liest diese Zeilen ja der eine oder andere Interessierte und ich konnte ihm den Blick öffnen für die "richtige Schule". Seid herzlich gegrüßt von Eurer Ines :-)

Zahlreiche weitere audiovisuelle Reviews zu DTB-Kursen unter meiner Leitung bieten die Sozialmedien wie Youtube und Facebook.

9. Kontakt / Impressum / Datenschutz

Der Autor informiert Sie auch gern persönlich per E-Mail oder per Telefon (040) 2102123 in der Zentrale.

Seminar-Kalender:

Update zu Corona-Zeiten: Dr. Langhoff über Leuchtturm-Projekte des DTB-Verbands Mentales und physisches Training der Widerstandskräfte gewinnt in dieser Covid-19-Ära an Bedeutung. Der DTB ist Initiator mehrerer ambitiionierter "Leuchttumprojekte"  so nennt man Vorhaben zur Anpassung an prekäre, schwer zu meisternde Lebensumstände. Diese Projekte wurden mit den Mitglieds-Organisationen entwickelt und erhalten ihre Nachhaltigkeit durch ihr Eingebettet-Sein in größere Zusammenhänge. Gerade jetzt zu "Corona-Zeiten" werden sie z. B. als Online-Kurse gern und viel genutzt. Tai-Chi-Verband / Qigong-Verband.

Die DTB-Lehrerausbildungen kombiniert für Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong. Zertifikate für jede Woche einzeln. Nach 4 Wochen Lehrzertifikat autorisiert vom DTB und ZPP.,

Iimpressum:

Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.

Mail: info@tai-chi-zentrum.de

Vorstand: Harald Langhoff, Gussau 123a, 22359 Hamburg

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Abs. 3 MDSTV: s. o.

Amtsgericht Hamburg: Vereinsregister 15089VR